Facebook: ÖTSV Seite drucken

Mitarbeiter

Susanne STROH (Geschäftsstelle)

Kontakt: e-Mail an Susanne STROH

  • Allgemeine Auskünfte und Beratung
  • Kommunikations-Schnittstelle für Präsidialfunktionäre
  • Startbüchern / Startvignetten / Turnierkartei
  • Berichte über Starts im Grenzverkehr
  • Info-Abonnements-Verwaltung 

Markus HACKL (Nationaltrainer Nachwuchs- und Leistungskader)

Kontakt: e-Mail an Markus HACKL

  • Unterstützung Nachwuchskader
  • Allgemeinsportliche Belange
  • Trainingsplanung
  • Kaderlehrgänge
  • Verbands-Trainingsplanung

Ingrid FUSSEK (Nationaltrainerin Latein)

Kontakt: e-Mail an Ingrid FUSSEK

  • Hauptkader Latein
  • Nachwuchskader
  • Formationen
  • Trainingsplanung
  • Kaderlehrgänge
  • Verbands-Trainingsplanung

Helmut HANKE (Nationaltrainer Standard)

Kontakt: e-Mail an Helmut HANKE

  • Hauptkader Standard
  • Kader Kombination
  • Professional Division Standard und Latein
  • Trainingsplanung
  • Kaderlehrgänge
  • Verbands-Trainingsplanung

Heidi GÖTZ (Medien-Team)

Kontakt: e-Mail an Heidi GÖTZ

Christoph VETCHY (Kommunikations-Team)

Kontakt: e-Mail an Christoph VETCHY

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Österreichischen TanzSport-Verband
  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei nationalen und internationalen Veranstaltungen
  • Betreuung der nationalen Medien
  • Betreuung Website & Social Media

Anna SOLLEREDER (Kommunikations-Team)

Kontakt: e-Mail an Anna SOLLEREDER

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Österreichischen TanzSport-Verband
  • Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei nationalen und internationalen Veranstaltungen
  • Betreuung der nationalen Medien

Irene HANKE (Gender Mainstream und Diversity Management)

Kontakt: e-Mail an Irene Hanke

„Gender Mainstream” bedeutet eine geschlechtergerechte Gesellschaft mit gleichen gesellschaftlichen Strukturen, Start- und Rahmenbedingungen.
Das Ziel von „Gender Mainstream im TanzSport” ist eine geschlechtergerechte Vertretung aller TanzSportlerinnen und TanzSportler mit gleichverteilten Gender-Strukturen im Trainings- und Funktionärsbereich.

„Diversity Management” bedeutet die gezielte Wahrnehmung und das bewusste Wertschätzen von Menschen und deren Unterschiede in Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Behinderung, ethnische Herkunft, Religion, Weltanschauung als Vielfalt oder Potential und nicht als Defizit.
Das Ziel von „Diversity Management im TanzSport” ist eine Erweiterung von „Gender Mainstream im TanzSport” um diese Faktoren.
Ein Leben dieser Grundprinzipien öffnet den TanzSport in Österreich und nutzt so den Tänzerinnen und Tänzern ebenso, wie dem TanzSport-Verband. Ein Leben dieser Grundprinzipien nimmt auch jeder Form von sexualisierter Gewalt im Sport jeglichen Nährboden.

World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: