Facebook: ÖTSV Seite drucken

Startmöglichkeiten Austrian Open

Bei den Austrian Open sind Paare ab der Allgemeinen Klasse B beim Bewerb "AOC Rising Stars" startberechtigt. Im Bewerb "IDSF International Open" sind Paare der Allgemeinen B Klasse (und darunter) nicht startberechtigt!

Dies entspricht der generellen Regelung für Open Turniere (im In- und Ausland), die für Paare aller Altersklassen gilt:
Open-Turniere:
Startberechtigt sind Paare der B, A, S-Klasse für Jugend-, Allgemeine und Seniorenklassen in der jeweiligen Disziplin.
IDSF World Open, IDSF Grand Slam und International Open-Turniere:
Startberechtigt sind Paare der A- und S-Klasse der Allgemeinen Klasse in der jeweiligen Disziplin.

Zusätzlich gibt es für die Altersklassen Schüler und Junioren folgende Regelung:
Paare der Alterklassen Schüler und Junioren sind in ihrer Alterklasse bei OPEN-Turnieren im In- und Ausland unabhängig von ihrer Startklassenzugehörigkeit in Österreich startberechtigt, Schüler und Junioren Paare der Startklasse D jedoch nur dann, wenn sie mindestens 3 (drei) Starts bei Bewertungsturnieren in Österreich bzw. im Grenzverkehr in der jeweiligen Disziplin zum Nennungsschluss für das OPEN-Turnier nachweisen können.

Wichtig für die Startberechtigung ist die Bezeichnung des einzelnen Bewerbes - also IDSF International Open Latein, IDSF Grand Slam Standard, IDSF Open Standard, AOC Junioren, GOC Youth Latin,  IDSF Open Senioren I Latein usw.

 

Bei der Austrian Open Wiener Walzer Konkurrenz sind Paare aller Altersklassen und aller Leistungsklassen startberechtigt (zusätzlich auch Paare ohne Startbuch).

STEINERBERGER Peter, PS / 18.11.2010
News: Sport / Regelwerk
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: