Facebook: ÖTSV Seite drucken

Staatsmeisterschaft, Latein: Bericht

"Haltet Euch das Telfs warm", das waren die Worte von Dr. Johannes Biba nach der Standard-Staatsmeisterschft 2005 im Sportzentrum Telfs. Nun fand die Latein- Staatsmeisterschaft in Telfs statt, und das Sportzentrum war nicht nur "warm", es "kochte"...

Doch alles der Reihe nach. Pünktlich um 17.30h eröffnete Turnierleiter Christian Lachmuth das Turnier. Es folgten die Vor- u. Finalrunden der A-Klasse und der Breitensportklasse. In der A-Klasse konnten sich Christian Wagner & Isabella Purzner vom HSV Wien vor ihren Vereins-Kollegen Florian Vana & Anna Koutina und Peter Pflügler & Katharina Würrer (ATSC Imperial Wien) durchsetzen.

Es folgte die Vorrunde der Sonderklasse. Nach einer Pause folgte eine Showeinlage der Rhythmischen Gymnastik und das Semifinale der S-Klasse, für das sich zehn Paare qualifiziert hatten. Im Anschluss führte Ing. Hubert Vallazza durch einen Rückblick auf "60 Jahre TanzSport in Tirol". Dabei konnte man mit Ing. Hans Schücker (und seiner Gattin) nicht nur den "Vater des Tiroler TanzSports" begrüßen, sondern auch (fast) alle bisherigen Staatsmeister aus Tirol. Außerdem konnte man zahlreiche weitere "Ehemalige" im Sportzentrum begrüßen.

Nach dieser kleinen Zeitreise stand mit dem Finale der S-Klasse der Höhepunkt an. Zunächst wurden die Finalpaare nochmals einzeln vorgestellt, dann wurde die Startreihenfolge der Paare in den Solotänzen (heuer wurden Cha-Cha-Cha und Paso Doble) vor den Augen der Zuseher ausgelost. Im Finale erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Die einzelnen Fangruppen gaben ihr Bestes, um ihr Favoritenpaar lautstark anzufeuern, so mancher Schlachtenbummler hatte nach dem Turnier kaum noch eine Stimme. Alle sechs Finalpaare gaben ihr Bestes, die zahlreichen Zuseher sahen absolute Spitzenleistungen. Und dann begann das Warten. Das Warten auf das Ergebnis, da zunächst die Siegerehrung der A-Klasse stattfand. Hierbei ein Lob an Florian Vana, der trotz einer Verletzung nicht frühzeitig abreiste, sondern bis zum Schluss blieb, um bei der Siegerehrung dabei sein zu können.

Platz 6 in der S-Klasse für Thomas Wimmer & Christiana Leuthner, Platz 5 für Martin Proksch & Olena Khablenko, Platz 4 für Vadim Garbuzov & Zsofia Kovalik. Nun wurde der Lautstärkenpegel im Saal noch deutlich erhöht, denn Platz 3 ging an die überglücklichen Lokalmatadore Marvin Nigg & Claudia Obmascher. Platz 2 ging an Sergey Georgiyev & Roswitha Wieland - und somit ging der Sieg (zum bereits 3. Mal in Folge) an Zufar Zaripov & Anna Ludwig-Tchemodourova vom HSV Wien. (Foto 1)

Damit ist Anna Ludwig-Tchemodourova (Foto 2) auch die erste Gewinnerin des neu gestifteten Minnerl-Sandner-Gedächtnis-Pokales (Minnerl Sandner war 1959 Österreichs erste Weltmeisterin). Diese Trophy wurde nun in Telfs erstmals für die Österreichische Staatsmeisterin in den Lateintänzen vergeben (siehe Eintrag hier vom 25. März 2008).

Das wichtigste nationale Latein-Turnier des Jahres ist also vorüber und kann durchaus als Erfolg bezeichnet werden: Tolle Leistungen der Paare, viele begeistere Zuseher.

Mehr Fotos vom Turnier sind ab Anfang nächster Woche auf www.tirol4you.com zu bestaunen.

Getreu dem Motto: "Nach dem Turnier ist vor dem Turnier", wird sich der 1.Tiroler Turniertanzklub Gold-Weiß-Innsbruck gleich auf die nächste Turnier-Organisation stürzen, die Tiroler Meisterschaft der Schüler/Junioren/Jugend-Klassen und den Bundesländercup ü35/ü45/ü55 am 20. und 21. September.

Lukas Steinegger

BIBA Johannes, BJ / 30.03.2008
News: Ergebnisse Inland
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: