Facebook: ÖTSV Seite drucken

Simone Segatori/Annette Sudol (GER) sind Weltmeister

Samstagabend stand das Highlight bei den Austrian Open Championships auf dem Programm – die Weltmeisterschaft in den Standardtänzen. Im erwarteten Zweikampf Deutschland – Russland, setzte sich im ausverkauften Multiversum Schwechat Simone Segatori mit Annette Sudol durch. Österreichs hoffnungsvollste Paarung, Vasily Kirin/Ekaterina Prozorova, scheiterte im Semifinale und belegte schlussendlich Rang 12. Auch Österreichs zweite Vertreter, Markus Hackl/Stefanie Krausz, konnten ihr Ziel Viertelfinale nicht verwirklichen und landeten in der Endabrechnung auf Platz 37.

Vor Beginn der Weltmeisterschaft wurden zwei Fragen heiß diskutiert: Geht der Titel nach Deutschland, oder nach Russland? Und schaffen Vasily Kirin/Ekaterina Prozorova den Einzug ins Finale?

Die Antworten lieferten die Paare auf dem Parkett. Kirin/Prozorova blieben im Halbfinale unter ihren Erwartungen und mussten sich mit Rang 12 zufrieden geben.

Spannend verlief die Entscheidung zwischen den favorisierten Paaren aus Deutschland und Russland. Gleich im ersten der fünf Tänze in der Entscheidung, dem Slow Flox, bei dem jedes Paar einzeln tanzte, holten Simone Segatori/Annette Sudol einen Zweipunktevorsprung heraus. In den Tänzen Tango, Wiener Walzer und Walzer lief es dann auf ein Kopf an Kopf-Rennen hinaus. Das russische Paar Dmitry Zharkov/Olga Kulikova blieb an den Deutschen dran, konnte auch ein paar wenige Zehntelpunkte gut machen ehe es zum Showdown im Quickstep, bei dem die Paare wieder hintereinander antraten, kam. Das russische Paar legte vor, bekam in allen vier Kategorien Noten über 9,0 und übernahm damit die Führung.

Simone Segatori/Annette Sudol ließen sich davon nicht unter Druck setzen und legten eine perfekte Kür hin, mit der sie Publikum wie auch Wertungsrichter begeisterten. Als am Display die Eins erschien, war es Gewissheit, Deutschland ist Weltmeister!

Strahlend erklärten die Sieger: „Man kann diesen Moment wenig in Worte fassen. Es ist der Lohn für all die harte Arbeit. Es ist immer wieder toll bei den Austrian Open Championships zu tanzen. Auch wenn wir jetzt Weltmeister sind, bleibt unser Ziel uns weiter zu verbessern.“

Ziel erreicht, Arbeit für 2015 beginnt

Österreichs Nationaltrainer Helmut Hanke sprach im Vorfeld der Weltmeisterschaft von einem Wunschziel mit Finale und Viertelfinale, sowie einem Realziel, bei dem er sich nicht in die Karten schauen ließ.

Mit dem Ausscheiden von Markus Hackl/Stefanie Krausz im Achtelfinale und dem Aus für Vasily Kirin/Ekaterina Prozorova im Semifinale, erfüllten die beiden österreichischen Paare die Erwartungen. Markus Hackl/Stefanie Krausz belegten ex aequo mit dem weißrussischen Paar Egor Dulebenets/Aleksandra Samorodskaya Platz 37, Vasily Kirin/Ekaterina Prozorova landeten auf Platz 12.

Helmut Hanke, Nationaltrainer ÖTSV: „Das Realziel ist eingetroffen. Es war bei beiden Paaren eine hervorragende Leistung. Es ist ein großes Potential nach oben vorhanden. Die Zukunft sieht für beide Paare sehr positiv aus. Die Arbeit muss jetzt fortgeführt werden und die Schwächen müssen ausgemerzt werden. Bis zur nächsten WM ist ein Jahr Zeit. Ziel nächstes Jahr ist auf jeden Fall das Finale. Über den 12. Platz bei Vasily Kirin/Ekaterina Prozorova war ich verwundert, das hätte ich knapper gesehen Richtung Finale.“

Ingrid Fussek, Nationaltrainerin ÖTSV: „Prinzipiell sind wir sehr zufrieden. Es ist eines der besten Ergebnisse seit langem im Standard. Die Leistungen von beiden Paaren waren extrem gut.“

Standing Ovations für Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov

Mit ihrer Kür zu „Rise like a Phoenix“ wurden sie bereits Europameister und Vize-Weltmeister. Aufgrund einer gebrochenen Rippe von Kathrin Menzinger mussten sie ihre Teilnahme bei den Austrian Open Championships absagen. Doch zur Freude aller, tanzten sie ihre Kür als Showeinlage vor dem Finale der Weltmeisterschaft und begeisterten damit die rund 3.000 Zuseher im Multiversum Schwechat. Tosender Applaus und Standing Ovations inklusive.

Alle Ergebnisse auf auf http://www.austrianopen.at/de/aoc/nennungen/

Fotos zur WM Standard 2014 und Tag 2 der AOC 2014:

Downloadlink

Fotos bei Namensnennung für redaktionelle Zwecke honorarfrei.

Copyright in der Bildbezeichnung beachten.

SOLLEREDER Anna, AS / 16.11.2014
News: Ergebnisse Inland
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: