Facebook: ÖTSV Seite drucken

Österr. Staatsmeisterschaft Formationen Latein, Österreichische Meisterscha

Das Sportzentrum in Perchtoldsdorf (NÖ) war Austragungsort der diesjährigen Staatsmeisterschaft im Formationstanzen. Eine Halle, die sich bereits mehrmals als gut geeigneter Rahmen für Formationsturniere erwiesen hat. Leider hat es gerade an diesem Wochenende das Wetter besonders gut gemeint, die Sonne heizte durch das Glasdach die Halle so richtig auf. Die Luft erinnerte an tropische Gefilde oder Palmenhaus. Das alles aber konnte der Stimmung nichts anhaben. Zahlreiche mitgereiste Fangruppen unterstützten ihre Teams und sorgten für eine tolle Atmosphäre – ein erster Vorgeschmack auf die im November stattfindende Weltmeisterschaft.
Für Teams und Funktionäre begann der Tag bereits sehr früh, denn 8 Teams aus dem Breitensport und 6 Teams aus der Turnierklasse absolvierten ihre Stellproben. In der Breitensportklasse zeigten neben Teams der Tanzschule Schmid, sowie Tanzschule Elmayer auch Formationen aus Ungarn ihr Können, darunter besonders junge Damen und Herren der Formation von Gala TE.
Die Staatsmeisterschaft wurde in einer Finalrunde ausgetragen, 3 Teams aus Österreich, 2  Teams aus Polen und 1 Team aus Ungarn. Das Team des HSV Zwölfaxing konnte mit seiner Choreographie „Queen“ erfolgreich seinen Staatsmeistertitel verteidigen. Mit einer ausgezeichneten Leistung demonstrierten die EM – Finalisten selbstbewusst ihre tänzerische Form. Es ist deutlich erkennbar, das Team unter der Leitung von Steffen Engel hat sich für die anstehende Weltmeisterschaft in Wiener Neustadt viel vorgenommen. Wir halten jedenfalls alle Daumen.
Der Kampf um den 2. Platz war überaus spannend. Die Mannschaft des TSC blau-grün Wien und das Team des ATK Auhof erwiesen sich beide als sehr leistungsstark. Beide Mannschaften konnten sich in den letzten Monaten sehr stark verbessern. Es war für die Zuschauer auch ganz offensichtlich und für die Teams spürbar, das Ergebnis wird ganz knapp ausfallen. Am Ende war die Mannschaft des TSC blau-grün Wien mit seiner Choreographie „Shakira“ glücklicher Zweitplatzierter und somit Vizestaatsmeister.
4. wurde das Team aus Polen „Blues Brothers“ – ein noch sehr junges Team. 5. war Ungarn „Happy Feet“ und 6. das Team „Dancing Fever“ aus Polen.
Gruppen aus verschiedenen Tanzklubs und Tanzschulen trugen einen Wettkampf in Hip Hop aus und eine Standardformation demonstrierte ein weiteres Spektrum im Tanzsport.

  
v.l.n.r. Plätze 1.-3. (Fotos E. Eliasch)

Einen weiteren Höhepunkt in dieser Veranstaltung bildete die Österreichische Meisterschaft im Kürtanz. 5 Paare (4 Paare aus Österreich, 1 Paar aus Ungarn) zeigten unterschiedlichste und einfallsreiche Choreographien. Was wäre eine Veranstaltung ohne Zwischenfälle ? Beim Eintanzen bemerkte das Paar aus Ungarn, dass die Musik – CD offensichtlich zu Hause vergessen wurde. Was kann im Kürtanzen mit eigens geschnittener Musik Schlimmeres passieren? Plötzlich kam der rettende Einfall: die Musik befindet sich auch auf dem Mobiltelefon. Andreas May machte das Unmögliche möglich und letztendlich konnte das Paar doch noch nach seiner Musik tanzen und den
3. Platz erreichen.
Die Programme der beiden siegreichen Paare waren von Art und Idee sehr unterschiedlich, tänzerisch ausgezeichnet und vom Publikum begeistert aufgenommen. All dies ließ eine spannende Entscheidung erwarten.  Martin Proksch und Lena Khablenko (ATSC Imperial) tanzten zu sehr stimmungsvoller Musik von Andrea Boccelli Paso Doble, Rumba und Flamenco. Mit ihrer Show gepaart mit sehr guter tänzerischer Leistung errangen sie damit den Titel Österreichischer Meister im Kürtanz. Simon Schmid und Maria Grammatikova (UTSC Forum Wien) zeigten eine sehr dynamische Kür zu schwungvoller aktueller Musik, tanzten eine Kombination aus Lateinamerikanischen und Standardtänzen. Mit dieser sehr guten Leistung belegten sie den 2. Platz.

    
v.l.n.r: Plätze 1.-5. (Fotos E. Eliasch)
Das Team des HSV Wien unter der Leitung von Peter und Renate Kielhauser in enger Zusammenarbeit mit Steffen Engel ist mittlerweile bestens erprobt und bewährt in der Organisation von Formationsturnieren und hat auch diesmal wieder ganze Arbeit geleistet. 

(Heidi Götz)

Bilder STM Formationen
Bilder ÖM Kür-TanzSport
ELIASCH Wolfgang, WE / 08.06.2008
News: Ergebnisse Inland
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: