Facebook: ÖTSV Seite drucken

Neuerungen bei den Formationen

Vom Präsidium wurden folgenden Neuerungen beschlossen:

Durchführungsbestimmung zum Anhang 1 zur TO zum Punkt 11 (Durchführung):

Wenn bei einem Formationsturnier zur Vorstellung der Teams ein Einmarsch bzw. Durchmarsch der Teams durchgeführt wird, so ist zwischen dem Verlassen der Tanzfläche des letzten Teams und dem Wertungsdurchgang des ersten Teams ein Abstand von mindestens 10 Minuten einzuhalten.

Anmerkung des Sportdirekturs: Diese 10 Minuten sind notwendig, damit sich die Teams auf ihren Wertungsdurchgang vorbereiten können und es zu keiner Benachteiligung des Teams mit der Startnummer 1 kommt. Veranstalter können diesen Zeitraum z.B. mit Showeinlagen überbrücken.

Startbücher und Startvignetten für alle Formationen der 1. und 2. Liga:

Ab der Saison 2013/2014 (diese beginnt nach der Staatsmeisterschaft Formationen am 15.6.2013) sind für alle Teams der 1. und 2. Liga Startbücher bei der Geschäftsstelle zu lösen. Für jeden Tänzer/jede Tänzerin der Teams ist dann auch eine Startvignette zu beantragen.

Somit können ab 16.6.2013 in der 2. Liga nur mehr Teams von Klubs, die Mitglied beim ÖTSV sind, an den Start gehen!

Tanzschulformationen bzw. Formationen von "Nicht-ÖTSV-Klubs" können, so wie bisher auch, in der Hobbyliga starten. Ebenfalls sind Formationen von ÖTSV Klubs in dieser Hobbyliga startberechtigt.
Vorraussetzung für eine Teilnahme in der Hobbyliga, ist die Einhaltung der Regeln, die im Pilotprojekt Hobbyliga definiert sind.

 

STEINERBERGER Peter, PS / 06.05.2013
News: Sport / Regelwerk
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: