Facebook: ÖTSV Seite drucken

Nationalteam Rollstuhltanzen greift in Russland ins Finale ein

Das Nationalteam im Rollstuhltanzen mit den Salzburger WM-Dritten Sanja Vukasinovic mit Peter Schaur sowie den Siebtplatzierten Patrick Berger mit Isabella Schmid war am vergangenen Wochenende in St. Petersburg/Russland, um in der „Höhle des Löwen“ am Continentscup 2011 teilzunehmen.

In der LWD 2 lateinamerikanische Tänze waren insgesamt 12 Paare aus 7 Nationen am Start, wobei Russland seine 5 besten Paare ins Rennen schickte und auch die Ukraine zweifach vertreten war. Sanja und Peter gingen voll auf Angriff und tanzten sich in das Finale vor. Dort mussten sie sich nur dem Vize-Weltmeister aus Russland und dem gleichstarken ukrainischen Paar geschlagen geben und konnten für Österreich die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Patrick und Isabella steigen nach einer langen Verletzungspause von Patrick nach nur 2 Monaten Training in diesem Wettkampf in einer neuen Disziplin ein. Sie wechselten in die LWD 1 Standardtänze und ertanzten sich im Finale einen 4. Platz.

Bundestrainer Diethard Govekar war mit den Ergebnissen seiner Schützlinge sehr zufrieden, zumal Österreich wieder einmal gezeigt hat, dass es aus der internationalen Wheelchairdancesport-Szene nicht mehr wegzudenken ist. Nächstes Ziel ist jetzt die Europameisterschaft Anfang November in Platja D’aro/Spanien, wo beide Paare sich das klare Ziel im Finale dabei zu sein, gestellt haben.

Herzliche Gratulation an die beiden Tanzsportpaare und viel Glück für die nächste große Herausforderung.

Kerstin Kunzmann
ÖBSV-Referentin Rollstuhltanzen

Bild 1 Bild 2 Bild 3

POSCHNER Erwin, EP / 15.09.2011
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: