Facebook: ÖTSV Seite drucken

Malek - Malek gewinnen Tiroler Landesmeisterschaften in den Standardtänzen

Das Veranstaltungszentrum Blaike in Völs bei Innsbruck erwartete Paare und Besucher zur diesjährigen Tiroler Landesmeisterschaft in den Standardtänzen sowie der Meisterschaft der Nachwuchsklassen.

Letztere musste - mangels Teilnehmer - vom Sonntag auf den Samstag vorverlegt werden, ein eigener Turniertag wäre einfach nicht machbar gewesen. Für diese Möglichkeit ein "Danke" an alle Verantwortlichen! Um 16.30h eröffnete die ÖTSV-Landesleiterin für Tirol, Birgit Steinegger, das Turnier für den Nachwuchs. Die kleinen Starterfelder (ausschließlich Finalrunden) waren in knapp 70 Minuten "durch" und boten tolle Leistungen. Gegen 18h konnte (nach einer kurzen Pause) die Meisterschaft der Allgemeinen Klasse beginnen. Fanden die D- & C-Klassen sowie zwei Breitensportklassen noch in der Nachmittagsveranstaltung statt, so begann um 19.30h die Abendveranstaltung mit einer ersten Runde Publikumstanz. Vor elegant-gekleidetem Ball-Publikum konnten anschließend die B-A- & S-Klassen ihre Turniere tanzen. Die Musik dabei kam vom PC - der Gesang wurde allerdings live performt. So konnte zumindest zum Teil das Gefühl von Livemusik vermittelt und eine entsprechende, besondere Atmosphäre geboten werden. Nach einem spannenden Finale mit Solotänzen konnten Vaclav & Catharina Malek die Sonderklasse eindeutig gewinnen. Ihnen folgten Anton Betnev & Melanie Klenner sowie Thomas Reininger & Viktorija Gopko auf den Plätzen zwei und Drei. Kurz vor Turnierende gab es noch zwei besondere "Schmankerl": Zunächst wurden die Wertungsrichter (allesamt in der aktiven Zeit erfolgreiche Kombinierer) mit einem kurzen, gemeinsamen Stück Samba verabschiedet. Im Anschluss durften auch die Paare, nach den Siegerehrungen, Partner tauschen und mit einem kurzen Stück Quickstep die Meisterschaft beenden.

Doch ganz zu Ende war der Turniertag noch nicht: 18 Paare hatten sich vor Ort zum Discofox-Fun-Contest angemeldet, Turnierpaare durften dabei nicht mit dem eigenen Partner antreten. Bei bester Laune und einem Lachen im Gesicht aller Teilnehmer ging es über drei Runden - bis schließlich kurz vor 23.30h die Siegerehrung die Spannung der Teilnehmer löste. Neben einem weiteren, unterhaltsamen Programmpunkt für alle, hatte der Ausrichter einen weiteren Hintergrundgedanken: Mit diesem Fun-Conest sollte tanz-eifrigen Breitensportlern die Scheu genommen werden, auch einmal in einer "echten" Breitensportklasse anzutreten. Das dürfte geglückt sein - eine Wiederholung ist dezidiert möglich! Es bleibt ein schöner Turniertag - der einmal nicht in einer Turnhalle stattfand - mit tollen Momenten und TanzSport auf hohem Niveau.

VETCHY Christoph, CV / 01.11.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: