Facebook: ÖTSV Seite drucken

Helmut Hanke beim Cuban Experience 2017

Helmut Hanke, Nationaltrainer in den Standardtänzen, berichtet über die Teilnahme bei der“ Cuban Experience 2017“, einem mehrtägigen Tanz-Workshop in Havanna, Kuba:

„Der Workshop wurde nun zum vierten Mal von Barbara Nagode Ambrosz organisiert.  Nachdem ich im Jahr 2013 an der Cuban Experience 1 teilgenommen hatte, war es nur eine Frage der Zeit, wann eine weitere Reise in die Karibikmetropole folgen würde. 2017 war es nun wieder so weit.

Am ersten Tag stand die Zusammenkunft der 49 TeilnehmerInnen sowie ein gemeinsamer Stadtrundgang mit anschließendem Essen am Programm.  lockerer Atmosphäre wurden, viele neue Kontakte geknüpft und bestehende vertieft.

Vor uns lagen drei Tage – gefüllt mit den verschiedensten Workshops. Täglich wurde von 13.30 Uhr  bis  20.00 Uhr gearbeitet,   Pausen waren nur gering eingeplant. Kein Wunder, denn die Freude am Tanzen lässt die Zeit wie im Flug vergehen.

Das Hauptthema des Kurses war: „Authentizität und Flow von Musik und Bewegung“.
 
Die  Workshopinhalte waren unter anderem:  Rumba Guaguanco, Salsa, American Rhythm Swing, Cuban Mambo, Orisha Fusion, Pachanga,  Cuban Cha Cha Cha und Orisha Fusion.  Ein körperlich und geistig forderndes Programm für alle TeilnehmerInnen.
Die bewegungsaktiven Parts wurden durch spannende Vorträge von
Prof. Dr.  Ruud Vermeij, Barbara Nagode Ambrosz und
Prof. Dr. Alen Olavo Rodrigues (Musiklehre) aufgelockert.

Das gemeinsame Tanzen mit den kubanischen TänzerInnen und Professoren war für alle Teilnehmern sehr inspirierend und eine freudvolle, positive Erfahrung. viel Inspiration gegeben und Freude bereitet.

Damit der Spaß nicht zu kurz kam, wurde jeder Abend mit einer 45-minütigen Rueda de Casino abgeschlossen. Das anschließende gemeinsame Abendessen wurde für Erfahrungs- und Erinnerungsaustausch genützt.

Beendet wurde die „Cuban Experience 2017“ mit einer Peformance kubanischer Kinder und TänzerInnen, gemeinsam mit den WorkshopteilnehmerInnen. Als Dankeschön erhielten die Kindergruppen prallgefüllte Säckchen mit Geschenken (Kleidung, Buntstifte, Puppen, usw…) welche von dendie TeilnehmerInnen in großer Zahl von zu Hause mitgebracht hatten.

Mit Michaela Heinzinger, Agnes Schneider, Cornelia Bründlinger, Peter Chen, Stefan Herzog, Helmut Hanke, Michael Schmalzbauer und Lasse Odegaard, stellte das österreichische Kontingent die größte Teilnehmergruppe dar. Wir besuchten danach die Premiere der Ballettaufführung „Giselle“ im Gran Teatro de La Habana.

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Aufeinandertreffen der kubanischen Tanzkultur und unseres „Turniertanzes“ erneut eine berührende, motivierende und intensive Erfahrung für alle TeilnehmerInnen, war. Eine großartige Idee und perfekt organisierte Veranstaltung. 
Gratulation an Barbara Nagode Ambrosz! Es hat mich sehr gefreut mit einer supernetten und fachkompetenten Gruppe von KollegInnen und FreundInnen unterwegs gewesen zu sein.“

 

Live from Cuba
Helmut HANKE

 

VETCHY Christoph, CV / 28.02.2017
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: