Facebook: ÖTSV Seite drucken

Garbuzov/Menzinger erneut Weltmeister im Showdance Latein

20.November 2016, Wien. Aller guten Dinge sind Drei! Österreichs Vorzeigepaar im Showdance, Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger, gelingt eine weitere Sensation! Am Sonntagabend holen sie sich mit ihrer neuen Kür „I’M A REFUGEE“ erneut den Sieg bei der Weltmeisterschaft der Profis im Showdance Latein im Rahmen der Austrian Open im Multiversum Schwechat. Mit ihrem nunmehr dritten WM-Titel schreiben sie erneut österreichische Tanzsportgeschichte.
Auch abseits der WM im Showdance war Tag 3 der Austrian Open aus österreichischer Sicht erfolgreich. Bei den WDSF World Open in den Standardtänzen sorgten Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova (AUT) mit dem 2. Platz für eine absolute Topplatzierung. Sie mussten sich nur Vaidotas Lacitis/ Veronika Golodneva aus Litauen geschlagen geben. Die 50. Wiener Walzerkonkurrenz lag mit dem Sieg durch Klemens Hofer und Barbara Westermayer erneut fest in österreichischer Hand, den Angelo Volpe Wiener Walzer Nachwuchspokal sicherten sich Rene Friesacher/ Alexandra Dostal.

Mit Emotion und Leidenschaft zum 3.WM-Titel

Sie sind und bleiben das Maß aller Dinge im Showdance! Österreichs erfolgreichstes Tanzpaar aller Zeiten, Vadim Garbuzov und Kathrin Menziger, sichern sich Sonntagabend vor Standing Ovations im gut besetzten Multiversum erneut WM-Gold in der Disziplin PD Showdance Latein! Es ist dies ihr insgesamt dritter WM-Titel in Folge.

Mit ihrer atemberaubenden und zugleich emotional berührenden Kür „I AM A REFUGGEE“ zogen sie das Publikum von Anfang an in ihren Bann und untermauerten bereits in Runde 1 ihre Favoritenrolle.

Nach der Pause mussten Garbuzov/ Menzinger als Sechste von insgesamt 8 Finalpaaren aufs Parkett, als die Anzeigetafel die Traumnote von 43,54 Punkten zeigte, war ihnen ein Podestplatz bereits sicher. Erst das letzte Paar im Finale, die Deutschen Michele Cantanna und Maria Richter, schaffte es mit einem Wertungsergebnis von 40,070 Punkte für seine  Kür „Super Mario“  in die Nähe der  Österreichischen Titelverteidiger zu kommen.

Nur zwei Monate nach ihrem EM-Titel sicherten sich Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger damit erneut WM-Gold und kürten sich damit zum ersten Dreifach-Weltmeister in der Geschichte des Österreichischen Tanzsports.  

Kathrin Menzinger: „Es ist einfach unbeschreiblich. Ich bin überwältigt. Wir haben ein halbes Jahr lang die Kür einstudiert. Es hat heute alles perfekt funktioniert, das war ein richtig guter Durchgang. Ich kann es noch immer nicht fassen, dass uns das gelungen ist.“

Vadim Garbuzov: „Unglaublich! Wir sind dreimalige Europameister und dreimalige Weltmeister und wir arbeiten hart daran, dass wir weiterhin so erfolgreich bleiben. Jetzt genießen wir diesen Moment.“

Hermann Götz, Präsident des Österreichischen TanzSport – Verbandes, war sichtlich stolz:  “Showdance ist ein Spezialevent. Es ist ein immenser Aufwand sich da hinein zu hängen. Musik, Ausstattung, Kleidung – alles muss zusammen passen. Man erzählt eine Geschichte mit seiner Performance. Wenn eben alles perfekt zusammen passt, erreicht man das Publikum und das ist den beiden auf eindrucksvolle Art und Weise gelungen. Sie sind in ihrer Disziplin eine Ausnahmeerscheinung und darauf sind wir als Österreichischer TanzSport-Verband sehr stolz.“

Vizeweltmeister wurden Michele Cantanna und Maria Richter (GER) mit ihrer Kür „Super Mario“ (40,070 Pkt), Platz 3 ging an die Italiener Marco Zingarelli und Ilaria Campana (37,7 Pkt).

Video-Mitschnitt „I AM A REFUGEE“- Kür

Kirin/ Prozorova reüssieren bei den World Open Standard

Neben der Showdance – WM war das WDSF World Open in den Standardtänzen ein weiterer internationaler Höhepunkt am Tag 3 der Austrian Open. Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova, amtierende Staatsmeister Standard, stellten dabei  in dem mit 89 Paaren dicht besetztem Feld einmal mehr ihr internationales Toplevel eindrucksvoll unter Beweis.

Am Ende mussten sie sich nur dem litauischen Paar Vaidotas Lacitis und Veronika Goldoneva geschlagen geben und ertanzten damit erstmals bei einem World Open Platz 2.

Freudestrahlendes Resümee von Vasily Kirin und Ekateriana Prozorova: „Es hat heute großen Spaß gemacht. Wir haben es genossen hier zu tanzen und es hat sich heute alles sehr einfach und leicht angefühlt. Einfach gut! Und wir freuen uns wirklich sehr über den 2.Platz.“

Österreich dominiert am Walzer – Parkett

Über 150 Paare traten bei 50. Wiener – Walzer – Konkurrenz an, um über acht Runden das diesjährige Walzerkönigspaar zu küren.  Dabei präsentierte sich der Traditionsbewerb durchgehend fest in österreichischer Hand. Zwei von sieben Finalpaaren tanzten unter der österreichischen Flagge und mit dem Sieg von Klemens Hofer und Barbara Westermayer war es auch die österreichische Hymne, die am Ende erklang. Hofer/ Westermayer sind damit erstmals Wiener Walzerkönigspaar und dürfen nach 2013 zum zweiten Mal den  Alfred – Gruber – Pokal für ein Jahr ihr Eigen nennen. „Das ist der krönende Abschluss für unser perfektes Austrian Open-Wochenende,“  zeigten sich die beiden frischgebackenen Walzerkönige überglücklich. Den Angelo Volpe Wiener Walzer Nachwuchspokal sichern sich Rene Friesacher/ Alexandra Dostal.

Downloadlink Bildmaterial / Copyright: Gerhard Janoch

Aller Ergebnisse der Austrian Open 2016 finden Sie auf der Seite der Austrian Open.

SOLLEREDER Anna, AS / 27.11.2016
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: