Facebook: ÖTSV Seite drucken

Europameisterschaft in den Standardtänzen als erstes Saisonhighlight auf internationalem Parkett

Am kommenden Samstag, 11.05.2019, steht im lettischen Salaspil die Europameisterschaft in den Standardtänzen am Programm. Für den Österreichischen TanzSport-Verband gehen zwei Paare in den Bewerb: Die aktuellen Vizestaatsmeister Vaclav Malek/ Catharina Malek und die Drittplatzierten der Staatsmeisterschaft, Klemens Hofer/Barbara Westermayer. Im Kampf um den Europameistertitel werden die Karten, da die Europameister der letzten Jahre im letzten Dezember zurückgetreten sind, neu gemischt. Ebenfalls am Samstag in Salaspil findet der Europacup in den lateinamerikanischen Tänzen statt. Für den ÖTSV werden Giuseppe Incatasciato/ Eva Fus an den Start gehen.

Wer wird neuer Europameister?

Die letztjährigen Europameister und Dominatoren im Standardtanz der letzten Jahre Dmitry Zharkov und Olga Kulikova aus Russland haben in den letzten Jahren das Feld der Standardtänze dominiert, 2018 sicherten sie sich ihren dritten Europameistertitel in Folge. Vergangenen November verabschiedeten sie sich mit einem Weltmeistertitel aus dem Amateuerbereich. Damit ist der Platz frei für einen neue Europameister: Beim ersten GrandSlam des Jahres konnten sich die Vizeeuropameister 2018, das litauische Paar Sodeika/ Zukauskaite, durchsetzen und dürfen sich somit auch gute Chance auf den diesjährigen Titel ausrechnen. Ebenfalls zum Favoritenkreis zählen Francesco Galuppo - Debora Pacini aus Italien sowie die zwei russischen Paare Evgeny Moshenin/ Dana Spitsyna und Alexey Glukhov/ Anastasia Glazunova.

Malek/Malek zeigen sich topmotiviert

Es ist die zweite Europameisterschaft für die österreichischen Vizestaatsmeister. 2017 konnten Vaclav Malek – Catharina Malek bei ihrem Debüt in Olmütz in Tschechien Platz 42 ertanzen.

„Ein konkretes Ziel ist schwierig festzulegen, da die Dichte im „Mittelfeld“ hoch ist und nur Kleinigkeiten den Unterschied machen. Unser Ziel ist es aber auf jeden Fall die zweite Runde zu erreichen.“  Neben ihrer Paradedisziplin den Standardtänzen hat das ÖTSV-Paar dieses Jahr ambitionierte Ziele, möchte erstmalig bei den Österreichischen Kür Meisterschaften antreten und mehrere Finaleinzüge bei International Open erreichen.

Dritte Europameisterschaft für Hofer/Westermayer

Für das zweite ÖTSV Paar Klemens Hofer und Barbara Westermayer ist es die insgesamt dritte Europameisterschaft in den Standardtänzen. 2016 erreichten sie in Woclaw (Polen) den 38. Platz und letztes Jahr in Kopenhagen (Dänemark) mit dem 36. Rang ihre bisher beste Platzierung. Am Samstag möchten sie vor allem zwei Schwerpunkte aus den letzten Trainingswochen umsetzen: „Wir wollen uns auf den musikalischen Aspekt fokussieren, das heißt das Augenmerk auf Zusammenspiel von Tanz und Musik optimieren. Unser weiteres Ziel ist es die Interaktion mit den anderen Paaren zu verbessern. Eine gute Platzierung ergibt sich dann von selbst.“

Giuseppe Incatasciato – Eva Fus tanzen beim Europacup

Parallel zur Europameisterschaft der Standardtänzer findet in Salaspils der Europacup in den lateinamerikanischen Tänzen statt. Für den ÖTSV tanzen die Österreichischen Vizestaatsmeister Giuseppe Incatasciato – Eva Fus. Für das Paar ist ein gutes Kräftemessen in Hinblick auf die Europameisterschaft Latein zwei Wochen später.

WDSF European Championships Adult Standard 2019
11. Mai 2019, Salaspils/Lettland

WDSF European Cup Latin 2019
11. Mai 2019, Salaspils/Lettland

 

Alle Informationen zum kompletten Programm finden Sie auf der offiziellen Veranstaltungsseite www.salaspilsopen.lv.

Die Ergebnisse der EM Standard 2019 finden Sie nach Veranstaltungsende  https://www.worlddancesport.org/ und auf der offiziellen Seite des Österreichischen TanzSport-Verbandes.

VETCHY Christoph, CV / 09.05.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: