Facebook: ÖTSV Seite drucken

Europameisterschaft in den lateinamerikanischen Tänzen: Zwei ÖTSV-Paare in Paris am Start

Kommenden Samstag, 25. Mai 2019, steht in Paris (FRA) die Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen am Programm. Für den Österreichischen TanzSport-Verband gehen die Staatsmeister Hunor Sebesi – Jaroslava Huber und Vizestaatsmeister Guiseppe Incatasciato – Eva Fus an den Start. Favoriten auf den Europameistertitel sind die dreifachen Europameister Armen Tsaturyan-Svetlana Gudyno.

Internationales Comeback für Sebesi - Huber

Hunor Sebesi – Jaroslava Huber, die im März erstmalig den Staatsmeistertitel für sich verbuchen konnten, starten nach der verletzungsbedingten Pause im letzten Jahr, mit der EM-Teilnahme ihr Comeback auf dem Parkett der internationalen Titelkämpfe. Für die beiden ist es die dritte Europameisterschaft: 2017 erreichten sie in Cambrils / Spanien mit Rang 28 ihre beste Platzierung. Bei ihrer ersten EM im Jahr 2016 in Rimini / Italien tanzten sie auf Platz 32. Trotz Verletzungspause konnten sie aus der vergangenen Saison einige Erkenntnisse ziehen: „Wir haben uns in im letzten Jahr sehr stark persönlich weiterentwickeln, da wir viele Turniere und Paare beobachten konnten und so ein Gefühl bekommen haben, was wichtig ist. Unmittelbar vor der Europameisterschaft fokussieren wir uns sehr stark, um den letzten Feinschliff zu bekommen.“

Incatasciato – Fus bei zweiter Europameisterschaft

Für das zweite ÖTSV-Paar, die aktuellen Vizestaatsmeister, ist es das zweite Antreten bei Europameisterschaften. Bei der Premiere im Vorjahr konnten sie mit einem starken 26. Platz aufzeigen. Entsprechend positiv blicken Incatasciato – Fus dem Großevent entgegen: „Wir möchten uns auf unsere Performance konzentrieren, ein gutes Tanzen zeigen und das Publikum damit begeistern, das Ergebnis kommt dann von selbst.“

Titelverteidiger als Favoriten

Die großen Favoriten auf den Europameistertitel ist abermals das russische Paar Armen Tsaturyan-Svetlana Gudyno. Die beiden sind nicht nur die Titelverteidiger und amtierende Weltmeister, sondern konnten auch den ersten Grand Slam der aktuellen Saison für sich entscheiden. Zu den Herausforderern gehören das deutsche Paar Marius-Andrei Balan - Khrstyna Moshenska sowie deren Landsleute Timur Imametdinov – Nina Bezzubova.

 

WDSF European Championships Adult Latin 2019
25. April 2019, Paris/Frankreich

Die Ergebnisse der EM Latein 2019 finden Sie nach Veranstaltungsende  https://www.worlddancesport.org/ und auf der offiziellen Seite des Österreichischen TanzSport-Verbandes.

VETCHY Christoph, CV / 23.05.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: