Facebook: ÖTSV Seite drucken

Europäisches Sportdirektoren-Meeting

Auf Initiative des Tschechischen TanzSport-Verandes fand am 16.9.2006 in Prag ein Treffen der Sportdirektoren bzw. deren Vertreter der Länder Deutschland, Österreich, Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn statt.

Thema des ersten Meetings war eine grundsätzliche Erhebung des Ist-Standes der jeweiligen Turnierordnungen unter dem Gesichtspunkt des grenzüberschreitenden Sportbetriebes außerhalb der IDSF-Weltranglistenturniere (also das, was bei uns als "Grenzverkehr" bezeichnet wird). Es zeigten sich viele Gemeinsamkeiten, aber auch einige, teils gravierende Unterschiede. Erfreulich ist, dass die grundsätzliche Bereitschaft aller Länder besteht, verstärkt zusammenzuarbeiten und auch - aber unter Rücksicht auf nationale Erfordernisse - die Regeln anzugleichen.

Als nächster Schritt wurde vereinbart, das seinerzeit vom ÖTSV-Sportdirektor initierte erweiterte Abkommen zwischen Schweiz, Deutschland und Österreich, welches in relativ übersichtlicher Form die jeweiligen Startmöglichkeiten darstellt, als Vorlage zu nehmen und auch für die anderen teilnehmenden Länder zu erweitern. Somit kann ohne Regeländerungen zunächst die Informationsqualität verbessert werden. Alle vorhanden Startmöglichkeiten bleiben nach wie vor unverändert aufrecht.

Weiters wurde Konsens gefunden, dieses Meeting jährlich durchzuführen. Österreich hat sich bereit erklärt, das Treffen 2007 zu organisieren. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Tschechien den Vorsitz dieser Arbeitsgruppe übernehmen, der dann danach für ein Jahr auf Österreich übergehen wird.

v.l.n.r: Milan Spanik (SVK), Istvan Domokos (HUN), Wolfgang Eliasch (AUT), Ing. Petr Odrstcil (CZE), Dr. Thomas Kokott (GER), Wojciech Wojtowicz (POL), Hermann Götz (AUT), Tomas Heller (CZE)
ELIASCH Wolfgang, WE / 17.09.2006
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: