Facebook: ÖTSV Seite drucken

Erfolgreiche 27. Styrian Open

Wien/Graz, 03.08.2016. Vergangenes Wochenende gab sich die internationale Tanzwelt ein Stelldichein in der Steiermark. Im Rahmen der 27. Styrian Open begrüßte Graz Tanzpaare aus 25 Nationen und verwandelte die ATG-Halle in ein Tanzparkett. Zahlreiche Kaderpaare konnten im starken internationalen Teilnehmerfeld gute Erfolge erzielen.

Internationales Weltranglistenturnier erfreut sich großer Beliebtheit

15 verschiedene  Bewerbe wurden vergangenen Samstag und Sonntag im Rahmen des Weltranglistenturniers, den 27. Styrian Open, bei heißen Temperaturen in der ATG-Halle in Graz ausgetragen. Rund 500 Tanzpaare der Altersklassen 16 bis 70 Jahre kämpften um die Podestplätze und die Gunst der Wertungsrichter.

Besondere Beachtung fanden dabei vor allem die zwei WDSF International Open – Bewerbe.

Am Samstag traten im International Open Standard auch die amtierenden Weltmeister in den Standardtänzen, Dmitry Zharkov und Olga Kulikova, an. Erwartungsgemäß konnten sich die Russen Sieg sichern.  Auch die österreichischen Paare gaben ein kräftiges Lebenszeichen von sich, allen voran Klemens Hofer und Barbara Westermayer. Die amtierenden Staatsmeister in der Kombination verpassten nur knapp den Einzug ins Finale und belegten Platz 7.

„Das Turnier war aufgrund der Hitze und weiterer Faktoren nicht so leicht zu tanzen. Obwohl wir knapp am Finale vorbei sind, war es für uns angesichts des starken Teilnehmerfeldes gut. Jetzt steht ein letztes Camp als Vorbereitung auf die German Open Championships Mitte August an. Dort konzentrieren wir uns heuer auf die Rising Stars – Bewerbe und werden versuchen, eine entsprechende Leistung zu bringen,“ zieht Barbara Westermayer Resümee.

Auch das ÖTSV-Kaderpaar Vaclav Malek und Catharina Dvorak tanzte mit einer guten Performance bis ins Semifinale. Mit Platz 10 zeigten sich die beiden glücklich, so Catharina Dvorak: „Wir hatten mit den warmen Temperaturen kein Problem, weil wir von unserem letzten Turnier in Griechenland ganz anderes gewöhnt waren. Angesichts des starken Teilnehmerfelds sind wir mit unserer Platzierung sehr zufrieden. Wir konnten viel von unseren Trainings der letzten Wochen umsetzen. Die Styrian Open waren für uns eine Vorbereitung auf die Turniersaison im Herbst. Bis dorthin werden wir hart weitertrainieren und unsere Perfomance feinschleifen.  Vorher geht es für uns noch gemeinsam mit unseren Clubkollegen ins Trainingslager nach Schieleiten.“

Am Sonntag markierte das WDSF International Open in den Lateinamerikanischen Tänzen den Höhepunkt. Unter dem mit 32 Tanzpaaren gut besetzen Startfeld stachen vor allem zwei Paare des Österreichischen TanzSport-Verbandes hervor. Sowohl die österreichischen Latein-Vizemeister Sebesi/Huber als auch Jüttner/Smidova konnten sich den Finaleinzug sichern.

Für Hunor Sebesi und Jaroslava Huber hieß es am Ende Platz 5, ein akzeptables Ergebnis, wie Huber zu Protokoll gibt: „Nach der Weltrangliste und unseren letzten Ergebnissen wäre für uns sogar eine bisschen bessere Platzierung möglich gewesen. Aber wir sind zufrieden und haben uns über die laute Unterstützung des Publikums sehr gefreut. Unser Dank gilt Dr. Eugen Brenner für die wirklich großartige Organisation eines hochkarätigen Turniers, das für den österreichischen Tanzsport sehr wichtig ist. Es war ein tolles Gefühl für uns dort zu tanzen.“

Mit einer starken Leistung beeindruckten Andras Jüttner und Renata Smidova, die bereits im Frühjahr auch mit dem Einzug ins Finale der Latein-Staatsmeisterschaft von sich Reden machten. Im Finale konnten sie sich verdient Platz 6 sichern.  

Neben den zwei International Open wurden an diesem Wochenende 13 weitere Bewerbe ausgetragen, bei denen sich zahlreiche ÖTSV - Paare auf Podestplätzen platzierten. Einen besonders schönen Erfolg konnten Roland und Sabine Pux feiern, die nach ihrem Wechsel in die Seniorenklasse gleich beim ersten Antreten sowohl am Samstag die Senioren I Standard als auch am Sonntag die Senioren I  Standard für sich entscheiden konnten und dabei zahlreiche internationale Top-Paare auf die Plätze verwiesen.

Weiter österreichische Finalisten:

   Samstag, 30.7.

   Sen III Sta

    4. Manfred Kerschner - Monika Kuegler

 

    Sen II La

   5. Martin und Renate Branc

   6. Hendryk Schwarz - Martina Folladore

 

Sonntag, 31.07.

   Jugend La

   6. Maximilian Wiesenhofer - Melanie Gottfried

 

   Sen II Sta

   3. Helmut und Silvia Holler

 

   Sen IV Sta

   1. Franz und Maria Steinbichler

   3. Kurt und Helga Mangard

   4. Anton und Susanne Novak

 

Ein weiteres Highlight des internationalen Tanzsportwochenendes war zweifelsohne auch die Abendgala am Samstag mit dem Auftritt von Theresa Chorinsky, ihres Zeichen bekannte Sopranistin. „Dancing Star“- Gewinner Dorian Steidl führte charmant durch den Abend.

Organisiert wurde das 27. „Styrian Open“, das bereits zum zweiten Mal in Graz stattfand, vom Steirischen Tanzsportverband unter der Patronanz der World DanceSport Federation (WDSF) und des Österreichischen Tanzsportverbandes (ÖTSV).

27. Styrian Open 2016

30.-31.Juli 2016, ATG-Halle Graz

Alle Ergebnisse der Styria Open finden Sie hier

+++BILDMATERIAL+++

Klemens Hofer & Barbara Westermayer, 7. Platz, International Open Standard © Raudner

Hunor Sebesi & Jaroslava Huber, 5.Platz International Open Latein  © Raudner

STEINERBERGER Peter, PS / 03.08.2016
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: