Facebook: ÖTSV Seite drucken

Das Wochenende der Weltmeisterschaften!

Am morgigen Samstag, den 22. September finden gleich zwei Weltmeisterschaften mit österreichischen Vertretern statt. Im ungarischen Kistelek sind mit Tim Grabenwöger – Natalie Cremar und Nikoloz Mujiri – Anna Neubauer zwei der wohl hoffnungsträchtigsten ÖTSV-Nachwuchspaare bei der Jugend Weltmeisterschaft in den Standardtänzen am Start. Nicht unweit davon findet in Bratislava in der Slowakei die Weltmeisterschaft im Showdance der lateinamerikanischen Tänze statt. Mit Herbert Stanonik – Alina Soboleva und Michael Geißler und Katrin Hinterholzer werden dort ebenfalls zwei ÖTSV-Paare die rot-weiß-roten Fahnen hochhalten

Nachwuchshoffnungen bei Jugend -WM

Für die Nachwuchstänzer Tim Grabenwöger – Natalie Cremar und Nikoloz Mujiri – Anna Neubauer gilt es dieses Wochenende bei der Weltmeisterschaft in Ungarn, Österreich erfolgreich bei der Jugend Weltmeisterschaft im Standardtanz zu vertreten. Für Tim und Natalie ist es mittlerweile schon die vierte Weltmeisterschaft im Nachwuchsbereich, bei der Jugend Weltmeisterstaft Standard 2017 erreichten sie den 57. Rang, bei der Europameisterschaft im Juni diesen Jahres ertanzen sie den starken 30. Platz.

Das junge Paar zeigt sich kurz vor dem großen Auftritt zuversichtlich: „Unser Training läuft momentan sehr gut, wir fühlen uns bereit und sicher. Unsere Standard-Trainer Vladimir Slon und Asis Khadjeh-Nouri haben hart mit uns gearbeitet. Unser Ziel ist in erster Linie eine gute Performance abzuliefern, aber wir werden natürlich unser Bestes geben, eine möglichst gute Platzierung zu erreichen. Das ist jetzt schon unsere vierte gemeinsame Weltmeisterschaft.“

Auch für das zweite ÖTSV-Paar Nikoloz Mujiri – Anna Neubauer ist es schon das zweite Antreten bei einer Jugend Standard Weltmeisterschaft, beim ersten Antreten konnten sie den 41. Rang für sich verbuchen, bei der Europameisterschaft im letzten Jahr wurde es der 50. Platz. Diesen wollen die beiden dieses Jahr verbessern und unter die Top-30 Nachwuchspaare der Welt kommen: „  Unser Training war sehr intensiv, wir haben uns sehr gut vorbereitet.  Wir hoffen auf ein besseres Ergebnis als bei der Europameisterschaft! Hoffentlich können wir am Samstag auf dem Parkett zeigen, wie stark wir uns verbessert haben.“

Latein Showdance WM Premiere

In der slowakischen Hauptstadt Bratislava feiern gleich zwei ÖTSV-Paare ihr Debüt auf dem weltmeisterschaftlichen Parkett: Die Staatsmeister in der Kür Michael Geißler und Katrin Hinterholzer und die österreichischen Vizestaatsmeister Herbert Stanonik – Alina Soboleva werden erstmalig Österreich bei einer internationalen Meisterschaft vertreten. Michael Geißler berichtet von einer tollen Vorbereitung auf ihren ersten WM – Auftritt: „Wir haben intensiv trainieren können und mit unseren Trainern, allen voran Ingrid Fussek, am Feinschliff gearbeitet. Unser großes Ziel ist es das Semifinale zu erreichen.“

Herbert Stanonik zeigt sich schon voller Vorfreude: „Am Samstag dürfen wir erstmals Österreich bei einer Weltmeisterschaft vertreten und dafür haben wir uns natürlich besonders intensiv vorbereitet. Als "Kombinierer" war es natürlich schwierig, neben den Standard- und Lateinamerikanischen Tänzen mit Showdance nun noch eine dritte Disziplin zu trainieren. Seit der Österreichischen Meisterschaft Kür hat sich unsere Show ziemlich verändert und ist für die Zuschauer (hoffentlich) noch interessanter geworden. Wir wollen unsere Teilnahme an der Weltmeisterschaft genießen, das Publikum mit unserer Kür begeistern und selbstverständlich auch eine gute Platzierung ertanzen.“

 

Weltmeisterschaft Jugend Standard

22.9.2018, Kistelek/Ungarn

Weltmeisterschaft Show Dance Latein

22.9.2018 Bratislava/Slowakei

 

 

 

 

 

 

VETCHY Christoph, CV / 21.09.2018
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: