Facebook: ÖTSV Seite drucken

Brief von Sport Austria an alle Verbände betr. Gespräch mit BM Kogler

Nachfolgendes Schreiben des Sport Austria-Geschäftsführers Mag. Bischofter bringen wir zur Kenntnis.

Liebe Sportfreunde,
wie informiert, hat es gestern (22.9.2020) einen intensiven Austausch mit Beteiligung von H. Niessl, M. Eschlböck, B. Rabenseifner, P. Seel, S. Robatscher, P. McDonald, M. Maurer und mir mit Sportminister Kogler gegeben. Dabei wurden folgende Eckpunkte besprochen: 

o   Die 10 er Regelung für Einzelsportarten hat über das WE viel Aufregung erzeugt, sogar soweit, dass Sportvereine ihren Vereinsbetrieb einstellen wollen.

o   Es wurde nun insofern eine offizielle Interpretation des Ministeriums getroffen, dass auch mehrere 10 er Gruppen in einer Räumlichkeit trainieren dürfen solange gewährleistet ist, dass die Gruppen sich nicht mischen. 

o   Seitens offizieller Stellen des Sport – Gesundheitsministeriums gab es zu der Interpretation unterschiedliche Ausführungen. Sportminister Kogler wird dafür sorgen, dass es hier umgehend eine einheitliche Auslegung gibt.  

o   Es wird vereinbart, dass vor nächsten Novellierungen der Lockerungsverordnung nach Möglichkeit eine akkordierte Abstimmung und Meinungsbildung im Sport geschehen soll – d.h. das BMKÖS wird in diesem Fall Sport Austria (unter Einbeziehung von Sportexperten) zur gemeinsamen Beratung hinzuziehen. Des Weiteren sollten hier auch Vertreter des Gesundheitsministeriums eingebunden werden. 

o   Sportminister Kogler kann sich die Ausweitung des Beobachtungszeitraumes (läuft grundsätzlich mit 30.9.2020 ab) für den NPO Fonds sowie den Fonds für die Ligen,  auf zumindest ein weiteres, wenn nicht zwei weitere Quartale, vorstellen. Er wird sich diesbezüglich einsetzen. 

o   Die Verbände sind sehr bemüht in ihrem Ligen-Spielbetrieb sorgsam umzugehen und führen auch entsprechend Testungen durch, die aber natürlich auch einen entsprechenden finanziellen Mehraufwand bedeuten.

o   Sportminister Kogler wird andenken, ob es eine Form der Unterstützung von Verbänden für die Durchführung von Corona-Testungen geben kann. 

o   Kollektive Quarantäne von ganzen Mannschaften bzw. Sportgruppen ist ein große Belastung für den gesamten Sport. Die Vorgehensweisen betreffend der Absonderungen sind leider unter den örtlichen Behörden unterschiedlich. Eine endgültige Lösung dafür ist nicht absehbar. 

Soweit ein kurzes Update von meiner Seite.

Mit besten Grüßen
Gerd 

Mag. Gerd Bischofter
Geschäftsführer
Sport Austria – Österreichische Bundes-Sportorganisation 

ELIASCH Wolfgang, WE / 25.09.2020
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
Bundes-Sportorganisation
Bundes-Sport GmbH

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: