Facebook: ÖTSV Seite drucken

Auftakt zur Jubiläumsausgabe der Austrian Open

Gelungener Auftakt zu den mittlerweile 25. Austrian Open, die heute, Freitag, im Multiversum Schwechat eröffnet wurden. 1.000 Tanzpaare aus über 50 Nationen schweben bei dem dreitätigen internationalen Tanzsportturnier übers Parkett. Höhepunkt an Tag 1 war zweifelsohne das WDSF World Open Latein bei dem sich Timur Imametdinov - Nina Bezzubova aus Deutschland, WM-Dritte 2018, den Sieg sichern konnten. Giuseppe Incatasciato - Eva Fus konnten als bestes österreichisches Paar den 24. Platz erzielen. Aber auch der Nachwuchs und die Senioren-Klassen präsentierten sich in diversen Weltranglistenbewerben gut, so konnten das ÖTSV-Nachwuchspaar, bestehend aus Tim Grabenwöger - Natalie Cremar bis ins Semifinale des WDSF Jugend Standardbewerbs tanzen und belegen schlussendlich Rang 8. Am morgigen Samstag findet als Krönung der diesjährigen Austrian Open Championships die Weltmeisterschaft in den Standardtänzen statt.

WDSF World Open Latein als Highlight an Tag 1

Beim Höhepunkt des Eröffnungstages der diesjährigen AOC - dem WDSF World Open Latein -waren die Deutschen Timur Imametdinov - Nina Bezzubova eine Klasse für sich und setzten sich vor dem ungarischen Paar Andrea Silvestri – Martina Varadi und den aktuellen 10-Tanz Weltmeistern Konstantin Gorodilov - Dominika Bergmannova durch.

Aus österreichischer Sicht schaffte es mit Giuseppe Incatasciato - Eva Fus ein ÖTSV-Paar ins Viertelfinale und unterstrich mit Platz 24 seine aktuelle Topform. „Es war toll unter die besten 24 Paare zu kommen und das noch dazu vor Heimpublikum,“ so Eva Fus nach dem Turnier.

Semifinale für Grabenwöger/Cremar im WDSF Open Jugend Standard

Das aufstrebende Nachwuchspaar tanzte vor dem heimischen Publikum bis ins Semifinale und erreichte dort den ausgezeichneten 8. Platz. Das ÖTSV-Paar zeigte sich nach dem Bewerb überglücklich: „Der erste Tag bei den Austrian Open und gleich so ein tolles Ergebnis, wir haben jetzt Lust auf mehr bekommen.“

Samstag im Zeichen der Standard-Weltmeisterschaft

Am morgigen Samstag steht mit den Weltmeisterschaften im Standardtanz das Highlight der Jubiläumsausgabe der Austrian Open am Programm. Als Favorit wird das russische Paar Dmitry Zharkov – Olga Kulikova gehandelt. Seit 2015 konnten sich Zharkov/Kulikova bereits dreimal in Folge den WM-Titel sichern und auch in der Grand Slam Serie sind sie seit zehn Bewerben ungeschlagen. Doch gibt es zahlreiche Anwärter auf den Königsthron in den Standardtänzen: so wollen unter anderem Evaldas Sodeika - Ieva Zukauskaite (LTU) sowie Evgeny Moshenin - Dana Spitsyna (RUS) ein Wort um die Titelplätze mitreden. Aus österreichischer Sicht gilt es den fünffachen Staatsmeistern Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova und die Vizestaatsmeister Václav Málek und Catharina Málek die Daumen zu drücken. Kirin / Prozorova tanzten schon 2014, auf dem WM-Parkett in Schwechat, damals erreichten sie mit Rang 12 einen Semifinalplatz. Vier Jahre später ist die Hoffnung, für die aktuellen Weltranglistenzehnten auf einen Finalplatz so groß wie nie. Das ÖTSV- Paar freut sich schon auf die morgige Heimweltmeisterschaft: „Ziel ist natürlich optimale Leistung abzurufen und damit das Finale zu erreichen. Natürlich müssen dabei auch anderer Faktoren mitspielen, aber die Hoffnung lebt.“ Als zweites Paar unter rot-weiß-roter Flagge werden die Vizestaatsmeister Václav Málek und Catharina Málek Österreich auf dem WM-Parkett vertreten.

Insgesamt treten bei der Weltmeisterschaft Standardtänzen 81 Paare an. Der Startschuss fällt am Samstag, 17.11.2018, um 13:00 Uhr, das große Finale ist für 22:25 Uhr angesetzt.

Die Ergebnisse der WDSF – Bewerbe im Rahmen der Austrian Open Championships finden Sie auf der Seite der World Dance Sport Federation.

Alle Informationen  sowie einen aktuellen Zeitplan der  Austrian Open Championships 2018 auf www.austrianopen.at.

25. Austrian Open Championships

WDSF Weltmeisterschat Standardtanz
16. – 18. November 2018, Multiversum Schwechat

VETCHY Christoph, CV / 16.11.2018
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: