Facebook: ÖTSV Seite drucken

Ab 2017 keine Bundesländercups

Wie von der Mitgliederversammlung beschlossen, gibt es ab 1.1.2017 keine Bundesländercups mehr.
Stattdessen wurden Meisterschaften der Bundesländer für Senioren geschaffen. Die Regeln, die bisher für die BLCs gegolten haben, gelten auch für diese Meisterschaften:

- Keine Doppelstarts, wenn die Meisterschaft an einem einzigen Tag ausgetragen wird.

- Eine Austragung als Mehrflächenturnier ist möglich

- Eine Teilung der Meisterschaft auf 2 Tage (entsprechend der ÖM Senioren) ist möglich (dann sind Doppelstarts erlaubt)

- Das Einheben von Startgeld ist möglich (muss in der Ausschreibung angekündigt werden)

Da diese Meisterschaften des Bundeslandes in der Turnierordnung geregelt ist, gilt ab 1.1.2017 auch §16 Punkt 2 der TO:

Österreichische Paare dürfen bei keinem anderen Turnier im In- und Ausland starten (auch nicht in der anderen Disziplin), wenn in Österreich die Meisterschaft bzw.  Landesmeisterschaft in der eigenen Landesleitung oder die Österreichische Meister-schaft bzw. Staatsmeisterschaft in jener Disziplin und Klasse (Alters- und Startklasse)  stattfindet, in der das Paar startberechtigt ist.
Ausgenommen sind lediglich internationale Einladungsturniere und internationale Meisterschaften, die vom ÖTSV besetzt werden.
Sollte dennoch ein österreichisches Paar an  einem solchen Tag bei einem anderen Turnier starten, so werden diesem die eventuell dabei erzielten Aufstiegspunkte nicht anerkannt, und darüber hinaus kann der Sportdirektor eine dreimonatige Startruhe beginnend ab dem Tag des unerlaubten Starts über das Paar verhängen.

 

STEINERBERGER Peter, PS / 25.10.2016
News: Sport / Regelwerk
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: