Facebook: ÖTSV Seite drucken

22.09.2007 - IDSF WeltCup Kombination Salzburg (AUT)

Am 29. Sept. 2007, war Salzburg der Schauplatz für den Welt Cup über 10 Tänze. Eine Disziplin, die den Paaren alles abverlangt, tanzen doch alle Paare bereits ab der 1. Runde. Auf die Finalisten warten somit 40 Tänze.
Bereits am Nachmittag stellten sich 23 Paare aus ebenso vielen Ländern der
1. Vorentscheidung. Die Zuschauer, die sich am Nachmittag die Qualifikation nicht entgehen lassen wollten, konnten bereits erkennen, dass die Leistungen der Paare ausgezeichnet waren. Wobei das Niveau in der Lateinsektion noch wesentlich höher war.
 
In der Abendveranstaltung, besucht von zahlreichen begeisterten Zuschauern und Ehrengästen, wurde die Entscheidung in einem Semifinale und Finale ausgetragen. Ein herzlicher Glückwunsch ergeht dabei an die österreichischen Teilnehmer Markus Hackl und Stefanie Kraus. Bei ihrem 1. internationalen Auftreten als Österreichische Staatsmeister in der Kombination konnten sie das Semifinale und letztendlich den 10. Platz erreichen.
 
Die 6 Teilnehmer im Finale aus Finnland, Deutschland, Italien, Ungarn, Russland und Slowenien ließen bereits in den Vorrunden keinen Zweifel daran, dass sie zum Favoritenkreis gehören. Das faire Publikum motivierte die Paare, alle Kräfte zu mobilisieren. So ging der Welt Cup-Sieg mit einer sehr ausgeglichenen Leistung in beiden Disziplinen an das slowenische Paar Misa Cigoj und Alexandra Malai vor dem Paar aus Russland Timur Imametdinov und Ekaterina Nikolaeva, Sieger in den Lateinamerikanischen Tänzen.
 
Der TSC Blau Gold Salzburg unter der Leitung von Inge und Dietmar Gürtler hat sich für diese Veranstaltung ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Rahmenprogramm überlegt. Als Showeinlage zeigte eine Kinderformation aus
St. Petersburg ihre Standard- und Lateinformation. Die jungen Paare mit ihrem erstaunlichen Können und ihrer Disziplin sind Jugendmeister ihres Landes.
Nach stimmungsvollen Worten zur Begrüßung zeigten sie ihr Können zu Straußmelodien und einer äußerst gelungenen und altersadäquaten Choreographie. Die großartige Unterstützung der Sport Union Salzburg machte den viel bejubelten Auftritt der Formation möglich.
 
Ein weiterer sehr bemerkenswerter Programmpunkt war die Darbietung der deutschen Meister im Rollstuhltanz Horst Wehner und Almira Büchner. Dies war eine günstige Gelegenheit den Zuschauern diese Sparte des Tanzsports vorzustellen, soll doch in naher Zukunft der Rollstuhltanz in Salzburg intensiver betrieben werden.
 
Die Anlage der Salzburgarena bot sehr gute Bedingungen für die Teilnehmer.
Ein besonderer Dank dem Team des TSC Blau Gold Salzburg für die Betreuung und die  wohldurchdachte Organisation. All das, sowie die ausgezeichnete, motivierende Turniermusik trugen maßgeblich zum Gelingen des Turnieres bei. Eine weiterer Beitrag, der den Ruf Österreichs als ausgezeichnete Veranstalter bekräftigt.

Bericht verfasst von Heidi Götz.

(Bild Finalisten) Alle Ergbnisse finden Sie hier.
ELIASCH Wolfgang, WE / 30.09.2007
News: Ergebnisse Ausland
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: