Facebook: ÖTSV Seite drucken

Sissi und Franz werden Weltmeister – 5. WM - Titel für Garbuzov/Menzinger

Am Samstag, 9.12.2017, war das Multiversum Schwechat Schauplatz von gleich zwei Weltmeisterschaften. Und bei beiden wurde echte TanzSport-Geschichte geschrieben. Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger sorgten mit ihrer neuen „Sissi“-Kür einmal mehr für einen rot-weiß-roten Erfolg und ertanzten sich mit denkbar knappen Vorsprung ihren fünften Weltmeistertitel in Folge. Mit Danilo Campisi und Julia Burghardt zog ein zweites österreichisches Paar ins Finale der PD WM im Showdance Standard ein, sie sicherten sich Platz 6 zum Abschied ihrer aktiven Turniertanzkarriere. Bei den Weltmeisterschaften der Latein – Formationen gab es eine Sensation – die Russen DUET Perm konnten den amtierenden fünffachen Weltmeister Grün-Gold-Club Bremen aus Deutschland entthronen. Aus österreichischer Sicht holte der TSC Schwarz-Gold mit dem 5.Platz das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte. Der HSV Zwölfaxing holte mit einem jungen Team den tollen 8. Platz vor einem tobenden Heimpublikum.

Garbuzov/ Menzinger - als Kaiserpaar zum Weltmeistertitel

Mit der kaiserlichen Unterstützung von „Sissi“ und „Franz“ erklommen Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger erneut den Weltmeisterthron. Vor heimischem Publikum kam es zu einem wahren Showdown zwischen den österreichischen vierfach Weltmeistern und den Dänen Björn Bitsch- Ashli Williamson, immerhin 4-fache Weltmeister im Kombinationstanz. Am Ende konnten sich Garbuzov/ Menzinger mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,46 Punkten gegenüber den dänischen Konkurrenten durchsetzen und damit ihre beispiellose Karriere um einen weiteren WM-Titel krönen. Platz Drei ging an das deutsche Paar Valentin Lusin – Renata Luisin.Die frischgebackenen Fünffach  - Weltmeister zeigten sich nach dem knappen Ergebnis sehr erleichtert und glücklich: „Wir haben immer daran geglaubt, dass es möglich ist. Aber die Konkurrenz war heute extrem stark, es war eines der bestbesetzten Show Dance Turniere. Wir sind daher besonders stolz, gewonnen zu haben. Unser langfristiges Ziel ist es, den Weltrekord von 7 Weltmeistertitel zu aufzustellen.“Für die beiden war es der zweite Weltmeistertitel im Show Dance Standard, dazu kommen drei Titel im Show Dance Latein.

Campisi-Burghardt mit würdigem Abschied

Das zweite ÖTSV- Paar, Danilo Campisi und Julia Burghardt,  erreichte mit seiner Kür "Farewell - a new beginnig" im Finale den 6. Platz, für die beiden war es zugleich der letzte Auftritt im Turniertanzen. „Es war ein super letzter Auftritt, es hat sehr viel Spaß gemacht. Das Publikum war sehr motivierend, wir möchten uns bei allen bedanken!“, resümierten die beiden nach ihrem letzten Bewerb. Danilo Campisi- Julia Burghardt werden dem Tanzsport unteranderem als Trainer und Wertungsrichter erhalten bleiben.

Neuer Lateinformationsweltmeister aus Russland

Auch in der zweiten Weltmeisterschaft des Tages – der Weltmeisterschaft der Latein-Formationen blieb es bis zum letzten Takt spannend. 0,12  Punkte reichten am Ende dem russischen Team Duet Perm um den langjährigen Konkurrenten und vielfachen Weltmeister, das Deutsche Team Grün-Gold-Club Bremen, zu entthronen. Die Russen feierten nach drei Vizeweltmeistertitel in Folge nun verdient den lang ersehnten Weltmeistertitel. „Wir haben uns selber geschlagen -  das heißt, wir haben vier Jahre hart gearbeitet. Man gönnt es jeder Mannschaft, aber natürlich möchte man einmal die Belohnung bekommen von den Wertungsrichtern und das ist heute passiert. Ein Lob auch an die Veranstalter, die Weltmeisterschaft war ausgezeichnet organisiert“, zeigte sich der Choreograf der Russen Ton Greten überglücklich.

TSC Schwarz Gold im Finale mit Platz 5

Der amtierende österreichische Staatsmeister TSC Schwarz Gold ließ sich vom tobenden Heimpublikum mitreisen und erreichte mit dem 5.Platz das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte. Nach dem letztjährigen 6. Platz konnte sich das Team damit noch einmal steigern. Das Trainerduo vom TSC Schwarz Gold, Simon Schmidt und Sheila Nicole Scheel, zeigten sich überglücklich und konnten ihren Erfolg nicht in Worte fassen: „Das ist unser größter Club-Erfolg und wir haben noch lange nicht genug. Die Dichte im technischen tänzerischen Bereich wird immer höher und es macht uns sehr stolz, dass wir da mithalten können. Wir sind überglücklich, dass wir unser gestecktes Ziel erreicht haben!“

HSV Zwölfaxing im Semifinale

Das zweite österreichische Formationsteam konnte ebenfalls mit einem guten Ergebnis überzeugen. Im Semifinale reichte es für das junge Team zu Platz 8. „Für unser junges Team ist es ein super Erfolg, wir befinden uns auf dem richtigen Weg und werden uns weiter steigern“, gaben die beiden Trainer Barbara Stamm und Stefan Herzog nach dem Bewerb zu Protokoll.

 

Copyright Bildmaterial: Heidi Götz

Die Ergebnisse der Weltmeisterschaft der Professional Division Show Dance Standard und der Weltmeisterschaft Lateinformationstänze finden Sie auf der Seite der World Dance Sport Federation.

WDSF Weltmeisterschaft Latein Formation

9. Dezember 2017, Multiversum Schwechat

WDSF Weltmeisterschaft Professional Showdance Standard

9. Dezember 2017, Multiversum Schwechat

 

ELIASCH Wolfgang, WE / 10.12.2017
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: