Facebook: ÖTSV Seite drucken

Turniere im Herbst 2020

Aufgrund der derzeitigen Situation hat das erweiterte Präsidium (=Präsidium und LandesleiterInnen) beschlossen, im Jahr 2020 keine Staatsmeisterschaften und Österreichische Meisterschaften durchzuführen.
Einerseits ist die momentane Situation für die Veranstalter völlig unbefriedigend. Es kann keine ordentliche Planung für eine große Veranstaltung durchgeführt werden. Viele Fragen sind unbeantwortet, welche die Finanzierung eines so großen Turnieres unsicher machen: Wie viele Zuschauer werden erlaubt sein und in welcher Form (fix zugeordnete Sitzplätze mit Abstand o.ä.). Wie kann man in den Garderoben bei der großen Zahl an teilnehmenden Paaren den Mindestabstand garantieren, wer trägt die Verantwortung bei einem positiven Civid-19 Fall usw.
Andererseits kann für die Paare und Formationen keine faire Turniersituation gewährleistet werden. Es wurde erst heute bekanntgegeben, dass bald ein normales Training (Training in Haltung von nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Paare, oder Training von Formationen) wieder aufgenommen werden kann, wodurch Paare, bei denen beide Partner in einem gemeinsamen Haushalt leben eindeutig bevorzugt würden. Es könnte auch der Fall eintreten, dass Paare aufgrund einer Quarantäneverordnung für einzelne Gebiete nicht an einer Staatsmeisterschaft(österr. Meisterschaft teilnehmen können. All diese Dinge würden das Turnierergebnis beeinflussen und kein faires Turnier zulassen.

Diese Entscheidung ist dem Präsidium nicht leicht gefallen. Eingebunden in diese Entscheidung wurde auch die Verbandsärztin Dr.in Patrizia Melchert. Das Präsidium sah keine alternative Möglichkeit, um bei einer Durchführung von Staats- oder österreichischen Meisterschaften Fairness und Sicherheit für die SportlerInnen und Veranstalter gleichermaßen garantieren zu können.

Davon unberührt sind Landesmeisterschaften, Meisterschaften der Bundesländer und Bewertungsturniere. Diese können durchgeführt werden, allerdings erst ab 1. Oktober 2020. Aufgrund der langen - und für manche Paare noch immer anhaltenden - Pause und um die Fairness zur erhöhen und das Verletzungsrisiko zu minimieren dürfen vor 1. Oktober keine Turniere stattfinden. Natürlich müssen sich die Veranstalter an die jeweils gültigen gesetzlichen Vorschriften halten. Um für die Paare aber auch für die Veranstalter die Möglichkeit von Turnieren zu vergrößern wurde die Beschränkung auf ein Bewertungsturnier pro Jahr und Klub bis Ende des Jahres aufgehoben. Somit ist eine größere Anzahl von kleineren Turnieren möglich.

Für Formationen gilt folgendes: Es gibt weiterhin Bundesligaturniere, allerdings werden bis Ende dieses Jahres keine Punkte vergeben, wodurch es auch bis Ende dieses Jahres keine Bundesligarangliste geben wird.

Ob im Herbst Weltmeisterschaften oder andere Titelturniere stattfinden werden, kann bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden. Von der WDSF gibt es diesbezüglich noch keine Informationen. Für das ÖTSV Präsidium ist allerdings klar, dass es Entsendungen nur dann geben wird, wenn für die entsendeten Paare eine Teilnahme ohne gesundheitlichen Risiken möglich ist. Die Entscheidungen über Entsendungen werden dann auf der Grundlage der bis zum Zeitpunkt der Entsendungsentscheidung vorliegenden Turnierergebnisse bzw. Leistungen getroffen.

 

STEINERBERGER Peter, PS / 24.06.2020
News: Sport / Regelwerk
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
Bundes-Sportorganisation
Bundes-Sport GmbH

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: