Facebook: ÖTSV Seite drucken

ÖTSV-Paare bei der Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen im vorderen Mittelfeld

Am gestrigen Samstag wurde in Paris (FRA) die Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen ausgetragen. Aus österreichischer Sicht erreichten die ÖTSV-Paare gute Leistungen: Guiseppe Incatasciato – Eva Fus konnten wie im Vorjahr den 26. Platz ertanzen und Hunor Sebesi – Jaroslava Huber schafften mit dem 31. Rang ein zufriedenstellendes Comeback bei internationalen Titelkämpfen. Den mittlerweile vierten Europameistertitel konnte das russische Paar Armen Tsaturyan-Svetlana Gudyno feiern.

Incatasciato – Fus zeigten mit Platz 26 auf

Die aktuellen österreichischen Vizestaatsmeister konnten ihre Leistung aus dem Vorjahr bestätigen und holten auch bei ihrer zweiten gemeinsamen Europameisterschaft den 26. Platz. Guiseppe Incatasciato – Eva Fus zeigten sich nach dem Turnier mit dem Ergebnis glücklich: „Wir sind sehr happy mit unserem Tanzen und stolz darauf, das bestplatzierte österreichische Paar zu sein! Ganz knapp haben wir leider die nächste Runde verpasst, sind aber trotzdem sehr zufrieden!“  Die beiden waren damit auch dieses Jahr das bestplatzierte ÖTSV-Paar.

Rang 31 für Sebesi - Huber

Hunor Sebesi – Jaroslava Huber erreichten mit dem 31. Platz ihre bisher zweitbeste Platzierung bei einer Europameisterschaft. 2017 ertanzten sie Rang 28 und im Jahr davor den 32. Platz.  Die beiden zeigten sich mit ihrer gezeigten Leistung sehr zufrieden: „Die heutige Latein-EM war ein Durchbruch für uns, wir sind mit unserem Tanzen sehr zufrieden, vor allem in welche Richtung es geht, und unsere Trainer zeigten sich auch sehr zufrieden. Wir wissen woran wir arbeiten werden und was wir bis zur WM im September verbessern müssen. Die 24-iger Runde war unser Ziel gewesen und wir werden es bald erreichen!“

Titelverteidiger holt sich erneut den Europameistertitel

Die aktuellen Weltmeister und Titelverteidiger Armen Tsaturyan-Svetlana Gudyno aus Russland zeigten auch dieses Mal, wer die aktuelle Nummer 1 in den lateinamerikanischen Tänzen ist und feierten den mittlerweile vierten Europameistertitel. Die Silbermedaille ging an das deutsche Paar Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska vor deren Landsleuten Timur Imametdinov – Nina Bezzubova.

 

WDSF European Championships Adult Latin 2019

25. April 2019, Paris/Frankreich

 

1.         Armen Tsaturyan - Svetlana Gudyno                       RUS    

2.         Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska            GER    

3.         Timur Imametdinov - Nina Bezzubova                     GER    

4.         Charles-Guillaume Schmitt - Elena Salikhova            FRA    

5.         Andrea Silvestri - Varadi Martina                             HUN   

6.         Edgar Marcos Borjas - Alina Nowak                         POL

 

26.       Giuseppe Incatasciato - Eva Fus                              AUT
31.       Sebesi Hunor - Jaroslava Huber                               AUT

VETCHY Christoph, CV / 26.05.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: