Facebook: ÖTSV Seite drucken

Österreichische Meisterschaft Schüler, Junioren und Jugend 2019

Am Samstag, den 6. April fand in der ATG-Halle in Graz die österreichische Meisterschaft der Schüler, Junioren und der Jugend statt. Gegenüber dem Vorjahr hatte sich das Starterfeld ganz erheblich vergrößert, insgesamt waren mehr als 170 Paare in insgesamt 27 Klassen am Start, in allen Klassen war nicht nur die Quantität der Paare, sondern auch die Qualität deutlich verbessert. Besonders spannend waren die Jugend A-Klassen, da es hier ja nicht nur um den Titel, sondern in den Lateintänzen auch um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft im November in Wien ging.

In einer gut besetzten Halle mit hervorragender Stimmung ging es zunächst in den Standardtänzen um die Meistertitel. Der Vorjahressieger der Jugend Standard A war nicht mehr am Start, für Spannung war also gesorgt. Mit einer sehr überzeugenden Leistung gelang es den Vorjahrsdritten Tim Grabenwöger und Natalie Cremar nach den starken Leistungen in den letzten Monaten auch bei dieser Meisterschaft mit klaren Majoritäten in allen Tänzen den Titel zu erobern. Die Vorjahrszweiten Nikoloz Mujiri und Anna Neubauer konnten diesen Platz ebenso klar auch heuer wieder für sich entscheiden und den Vizemeistertitel in die Steiermark holen.

Die Finalisten der Jugend A-Klasse in den Standardtänzen:

  1. Tim Grabenwöger / Natalie Cremar (TSK Modena – Wien)
  2. Nikoloz Mujiri / Anna Neubauer (Dance Unity)
  3. Roy Kricheli / Kseniia Karpova (TSC Vienna Dance)
  4. Leon Mühleder / Liliane Farkas (KeepSwinging Langenzersdorf)
  5. Andrei-Gabriel Pop / Melissa-Adysa Lupse (UTSC Forum – Wien)

Deutlich mehr Paare als in den Standardtänzen waren in der Lateindisziplin am Start, so musste nur eine einzige Startklasse, die Schüler B, abgesagt werden. Zu hoffen ist auch, dass aus den zahlreichen Paaren der Schüler Breitensport-Klasse auch viele in den offiziellen Startklassen wechseln. Besondere Spannung versprach auch hier die Jugend A-Klasse, die, obwohl sie als letzte Klasse des Tages durchgeführt wurde mit tosendem Anlauf nach jedem Tanz in hervorragender Stimmung durchgeführt werden konnte. Die Sieger waren ebenso eindeutig wie in der Standard-Disziplin, mit nur 4 abgegebenen Einsen in allen Tänzen ertanzten sich Tim Grabenwöger und Natalie Cremar auch diesen Titel in souveräner Manier. Sehr viel umkämpfter war der zweite Platz, den sich Leon Mühleder und Liliane Farkas mit drei zweiten Plätzen knapp vor Nikoloz Mujiri und Anna Neubauer sichern konnten.

Die Finalisten der Jugend A-Klasse in den Lateintänzen:

  1. Tim Grabenwöger / Natalie Cremar (TSK Modena – Wien)
  2. Leon Mühleder / Liliane Farkas (KeepSwinging Langenzersdorf)
  3. Nikoloz Mujiri / Anna Neubauer (Dance Unity)
  4. Roy Kricheli / Kseniia Karpova (TSC Vienna Dance)
  5. Simon Rührlinger / Lena Engel (TSC Dance & Lifestyle Salzburg)
  6. Christian Mayrhofer / Petra Mayrhofer (TSC Grün - Rot – Wels)
VETCHY Christoph, CV / 08.04.2019
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: