Facebook: ÖTSV Seite drucken

Erfolgreicher Auftakt zu den diesjährigen Austrian Open

Gelungener Auftakt zu den mittlerweile 26. Austrian Open, die heute Freitag, im Multiversum Schwechat eröffnet wurden. 1.000 Tanzpaare aus über 50 Nationen schweben bei dem dreitätigen internationalen Tanzsportturnier übers Parkett. Höhepunkt an Tag 1 war zweifelsohne das WDSF World Open Latein bei dem sich Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska aus Deutschland, Vizeweltmeister 2019, den Sieg sichern konnten. Christoph Holczik – Katharina Würrer konnten als bestes österreichisches Paar den geteilten 18. Platz erzielen. Aber auch der Nachwuchs und die Senioren-Klassen präsentierten sich in diversen Weltranglistenbewerben gut, so verpassten Roland Holub – Eleonora Holub mit Platz 4, im Finale des WDSF Open Senioren III Standard, nur knapp einen Podestplatz. Im WDSF Open Jugend Standard tanzten Leon Mühleder - Liliána Farkas bis ins Semifinale und belegen schlussendlich Rang 11. Am morgigen Samstag findet als Krönung der diesjährigen Austrian Open Championships die Weltmeisterschaft Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen statt.

WDSF World Open Latein als Highlight an Tag 1

Beim Höhepunkt des Eröffnungstages der diesjährigen AOC - dem WDSF World Open Latein -waren die Deutschen Marius-Andrei Balan - Khrystyna Moshenska eine Klasse für sich und setzten sich vor dem ungarischen Paar Andrea Silvestri – Martina Varadi und Guillem Pascual - Rosa Carn aus Spanien durch.

Aus österreichischer Sicht schaffte es mit Christoph Holczik – Katharina Würrer ein ÖTSV-Paar ins Viertelfinale und erreichte den 18. Rang. „Es ist immer toll vor heimischem Publikum zu tanzen, unsere Formkurve zeigt kontinuierlich nach oben. Unser großes Ziel sind die Staatsmeisterschaften im März,“ so Katharina Würrer nach dem Turnier.

Platz 4 für Holub/Holub im WDSF Open Senioren III Standard

Das beste österreichische Ergebnis am heutigen Tag konnten Roland Holub – Eleonora Holub im WDSF Open Senioren III Standard für sich verbuchen: Im Finale verpassten sie mit Platz 4 nur knapp das Podest. Mit Hans Mistelberger - Gertrude Kopp auf Platz 13, Michael Pauser - Claudia Molecz mit Rang 21 und Rudolf Grad - Sylvia Grad auf dem 23. Platz, schafften es drei weitere österreichische Paare ins Viertelfinale.

Semifinale für Mühleder - Farkas im WDSF Open Jugend Standard

Leon Mühleder - Liliána Farkas zeigten am Vortag zur Weltmeisterschaft, dass ihre Form passt. Das aufstrebende Nachwuchspaar tanzte vor dem heimischen Publikum bis ins Semifinale und erreichte dort den ausgezeichneten 11. Platz. Morgen steht den beiden mit der Weltmeisterschaft Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen der Höhepunkt ihrer bisherigen jungen Karriere bevor.

Samstag im Zeichen der Weltmeisterschaft der Jugend

Am morgigen Samstag steht mit den Weltmeisterschaften der Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen das Highlight der diesjährigen Austrian Open am Programm.

Aus österreichischer Sicht kämpfen Tim Grabenwöger – Natalie Cremar und Leon Mühleder - Liliána Farkas um den Titel. Vor allem Grabenwöger und Cremar dürfen sich nach zuletzt sehr starken Leistungen bei internationalen Meisterschaften einiges erwarten. So können sie mit einem 5. Platz bei der Europameisterschaft der Jugend im 10-Tanz und einem 11. Platz bei der Weltmeisterschaft in derselben Altersklasse aufwarten. Trotz der zahlreichen Erfolge und Erfahrungen die Grabenwöger und Cremar in ihren jungen Jahren schon sammeln konnten, ist die Heimweltmeisterschaft etwas sehr Besonderes für die beiden: „Wir sind voller Emotionen und freuen uns schon sehr. Die Heim-WM bedeutet sehr viel für uns, wir hoffen auf viel Unterstützung und viel Beifall vom Publikum.“

Für das zweite österreichische Paar Leon Mühleder und Liliána Farkas ist es der erste Auftritt bei einer Weltmeisterschaft. Bei ihrer Premiere bei einer internationalen Meisterschaft, konnten sie Mitte Oktober mit einem 35. Platz im Standardtanz eine erste Talentprobe abgeben. Die Vorfreude ist nun entsprechend groß: „Uns geht es sehr gut, aber wir sind natürlich auch nervös, da es für uns beide die erste Weltmeisterschaft in unserer Partnerschaft ist. Für uns bedeutet es sehr viel, weil wir zusammen das Land Österreich repräsentieren dürfen und vor unserer Familie und unseren Freunden tanzen dürfen.“

Insgesamt treten bei der Weltmeisterschaft Standardtänzen 79 Paare an. Der Startschuss fällt am Samstag, 16.11.2019, um 13:00 Uhr, das große Finale ist für 22:30 Uhr angesetzt.

Die Ergebnisse der WDSF – Bewerbe im Rahmen der Austrian Open Championships finden Sie auf der Seite der World Dance Sport Federation.

Alle Informationen sowie einen aktuellen Zeitplan der  Austrian Open Championships 2019 auf www.austrianopen.at.

26. Austrian Open Championships
WDSF Weltmeisterschat Standardtanz

15. – 17. November 2019, Multiversum Schwechat

Fotocredit: Gerhard Janoch

 

VETCHY Christoph, CV / 15.11.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: