Facebook: ÖTSV Seite drucken

48 Stunden bis zu den Austrian Open

Der Countdown läuft – in zwei Tagen ist es soweit! Ab Freitag, 15. November, wird es im Multiversum Schwechat glitzern und glänzen, in der Luft werden Wolken von Haarspray hängen und die Gesichter werden strahlen. Vom 15. – 17. November wird in Schwechat/NÖ das Tanzparkett ausgerollt, um rund 1.000 Tanzpaare aus über 50 Nationen zu den 26. Austrian Open zu begrüßen. Sie sind jedes Jahr Anziehungspunkt für tausende Tänzer und Zuschauer aus aller Welt.

Der Countdown läuft – in zwei Tagen ist es soweit! Ab Freitag, 15. November, wird es im Multiversum Schwechat glitzern und glänzen, in der Luft werden Wolken von Haarspray hängen und die Gesichter werden strahlen. Vom 15. – 17. November wird in Schwechat/NÖ das Tanzparkett ausgerollt, um rund 1.000 Tanzpaare aus über 50 Nationen zu den 26. Austrian Open zu begrüßen. Sie sind jedes Jahr Anziehungspunkt für tausende Tänzer und Zuschauer aus aller Welt.

Die Austrian Open haben Tradition. Tanzsportler aus aller Welt reisen jährlich zu diesem Turnier, das nun zum siebenten Mal in Folge in Schwechat stattfindet. Auch heuer erwarten die AOC über 1.000 Tanzpaare aus mehr als 50 Nationen. Hermann Götz, Veranstalter und Präsident des Österreichischen TanzSport-Verbandes, blickt mit Vorfreude auf das kommende Wochenende:

„Ich freue mich sehr darüber, dass auch dieses Jahr so viele Paare aus der ganzen Welt den Weg zu den Austrian Open ins Multiversum finden und die Gelegenheit nutzen, um hier zu tanzen und die somit das Turnier zu etwas Einzigartigem machen. Unsere Gäste heißen wir herzlich willkommen und wünschen drei tolle und interessante Tage bei den AOC. Ich selbst freue mich schon auf die Turniere, wobei die Weltmeisterschaft Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen sicher ein absoluter Höhepunkt sein wird.“

Faszination Tanzsport

Die Austrian Open Championships als eines der größten und wichtigsten Turniere im zentraleuropäischen Raum zeigen auch heuer einmal mehr, was an Tanzen fasziniert – es ist die Überwindung des vermeintlichen Widerspruchs zwischen beinhartem Spitzensport und Eleganz, es ist die perfekte Symbiose von Körperbeherrschung, Disziplin und scheinbarer Leichtigkeit, wenn die Paare über die Tanzfläche wirbeln. 

Auf den Startlisten finden sich zahlreiche Top-Paare der Weltrangliste, die die Bedeutung der Austrian Open Championships unterstreichen. Mit großer Spannung wird besonders die Weltmeisterschaft Jugend in den lateinamerikanischen Tänzen am Samstag erwartet. 

Höhepunkt Weltmeisterschaft Jugend Latein

Als Höhepunkt der 26. Austrian Open sind dieses Jahr die Nachwuchspaare (16-18 Jahre) die Stars auf dem Parkett, über 90 Jugend-Paare aus aller Welt kämpfen in den lateinamerikanischen Tänzen um den Weltmeistertitel. Für Österreich treten Tim Grabenwöger – Natalie Cremar und Leon Mühleder - Liliána Farkas an. Vor allem die österreichischen Meister dieser Klasse Grabenwöger – Cremar haben gute Chancen auf eine vordere Platzierung. Zuletzt zeigten sie im September mit einem 5. Platz bei der Europameisterschaft der Jugend im 10- Tanz auf und erreichten damit die beste Platzierung eines ÖTSV-Paares bei einem internationalen Titelwettkampf in den letzten zwei Jahren. Für Mühleder und Farkas ist es die Premiere bei einer Weltmeisterschaft. Das Nachwuchspaar zeigte sich dieses Jahr immer besser in Form und qualifizierte sich mit dem zweiten Platz bei den Österreichischen Jugendmeisterschaften für die Heim-Weltmeisterschaft.

Wiener Walzer Konkurrenz mit österreichischer Dominanz

Bei der traditionellen Wiener Walzer Konkurrenz, die diesmal am Sonntag stattfindet, wird Österreich wieder als teilnehmerstärkste Nation an den Start gehen. 92 Paare sind aktuell für diesen Bewerb genannt, die Teilnahme steht dabei allen Turniertänzern, Schülern der Österreichischen Tanzschulen, aber auch allen, die gerne Wiener Walzer tanzen, offen. Seit letztem Jahr können auch gleichgeschlechtliche Paare mittanzen. In den letzten drei Jahren konnten jeweils Klemens Hofer – Barbara Westermayer den Sieg davontragen und zählen als Titelverteidiger auch dieses Jahr zu den Favoriten.

Für die Zuschauer heißt es bei den 26. Austrian Open Championships jedenfalls Tanzsport auf höchstem Niveau. An allen drei Veranstaltungstagen stehen mehrere Finali am Programm, bei denen die weltbesten Tanzpaare zu bewundern sind.

 

Die 26. Austrian Open Championships in Zahlen

3 Tage internationaler Tanzsport auf höchstem Niveau

17 verschiedene Bewerbe, davon 1 Weltmeisterschaft

110 Personen im Organisationsteam

Rund 1000 Tanzpaare = 2.000 Tänzer und Tänzerinnen aus über 55 Nationen

2.500 Nächtigungen in Schwechat und Umgebung, Angehörige und Fans nicht mitgerechnet

1.400 Mahlzeiten für Offizielle & VIPS

6.700 Stück Wasserflaschen

1.600 Paar Würstel, 1.200 Schnitzelsemmeln und 1.200 Toasts für Aktive und Besucher

1.500 Dosen Haarspray

2.400 Musiktitel und 55 Stunden reine Tanzzeit

30 Wertungsrichter, die rund 210.000 Wertungen abgeben

6.000 Zuschauer, die die AOC live im Multiversum miterleben

362 Tage Vorbereitung – nach den AOC ist vor den AOC

 

 

26. Austrian Open Championships

WDSF Weltmeisterschaft Jugend Latein

15. – 17. November 2019, Multiversum Schwechat

 

Der aktuelle Zeitplan und alle Details zum Programm stehen unter www.austrianopen.at zur Verfügung.


Kartenvorverkauf: tickets@austrianopen.at
Kartenverkauf am Tag der Veranstaltung an der Tageskassa im Multiversum, Möhrengasse 2-4, 2320 Schwechat - Keine Kartenzahlung möglich !

 

VETCHY Christoph, CV / 13.11.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: