Facebook: ÖTSV Seite drucken

Zharkov – Kulikova tanzen zum Weltmeistertitel und Weltrekord

Beim Highlight der diesjährigen Austrian Open Championships, der Weltmeisterschaft in den Standardtänzen, konnten sich am Samstagabend die Russen Dmitry Zharkov - Olga Kulikova zum vierten Mal in Folge die Krone als weltbeste Standardtänzer aufsetzen. Das russische Paar stellte damit auch einen Weltrekord auf, vier Mal in Folge hatte vor ihnen noch kein Paar den Weltmeistertitel geholt. Für Österreich zeigten Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova mit ihrem Semifinaleinzug einmal mehr ihre Klasse, schlussendlich konnten sie vom Heimpublikum motiviert Platz 8 ertanzen. Das zweite ÖTSV – Paar Vaclav Malek - Catharina Malek legte mit Rang 36 eine starke Leistung auf das Parkett. Auch für das österreichische Nachwuchspaar Tim Grabenwöger - Natalie Cremar war es ein sehr erfolgreicher Abend. Die beiden schafften es in das Finale des WDSF World Youth Latein-Bewerbes und verpassten mit Platz 4 nur knapp das Podest. Für den morgigen Sonntag stehen zum Abschluss der 25. Austrian Open 2018 noch fünf weitere Bewerbe am Programm, die Highlights sind dabei die 52. Wiener Walzer Konkurrenz und das WDSF World Open Standard.

Gemeinsam mit 81 weiteren Paaren aus rund 50 Nationen kämpften Dmitry Zharkov - Olga Kulikova über fünf Runden um den begehrten Titel. Dabei fühlten sich die russischen Weltmeister aus 2017 von der ersten Minute an sichtlich wohl und tanzten Runde um Runde mit einer scheinbaren Leichtigkeit übers Parkett bis ins Finale. Schlussendlich waren die aktuellen Dominatoren der Standardtänze wieder eine Klasse für sich. Neben dem vierten WM - Titel holte sich das russische Paar auch einen Weltrekord: noch nie zuvor konnte ein Tanzpaar vier Weltmeistertitel in Folge für sich verbuchen.

„Es war ein sehr spezieller Weltmeistertitel, 2002 waren wir noch hier und haben uns in der letzten Reihe die damalige Weltmeisterschaft angeschaut und jetzt haben wir hier selbst den Titel geholt. Wir werden diesen Tag nie vergessen. Das Publikum in Österreich ist sehr fair gegenüber allen Paaren. Wir haben noch ein Ziel, nachdem wir vier Mal Weltmeister, drei Mal Europameister und fünffacher russischer Meister sind, aber Grand Slams haben wir bisher „nur“ neunzehn gewonnen daher wollen wir noch den finalen Grand Slam in drei Wochen in Schanghai gewinnen, dann sind wir sehr glücklich," so das glückliche Weltmeisterpaar.

Die Silbermedaille sicherten sich Evaldas Sodeika - Ieva Zukauskaite aus Litauen. Hinter den Vizemeistern reihten sich Francesco Galuppo - Debora Pacini auf Platz 3 ein.  

Nach zuletzt sehr starken Leistungen von Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova bei den diesjährigen Grand Slams waren die Erwartungen für die Weltmeisterschaft hoch. Diesen wurden die fünffachen österreichischen Staatsmeister mehr als gerecht. Das ÖTSV – Paar konnte sein Potenzial punktgenau abrufen, eine ausgezeichnete Performance ebnete den Weg ins Semifinale. Am Ende sicherten sich Kirin/ Prozorova mit dem 8. Platz eine Topplatzierung mitten in der Weltspitze. Die zehnten der aktuellen Weltrangliste belegten damit denselben Platz wie im letzten Jahr.

Das zweite ÖTSV-Paar - Vaclav Malek - Catharina Malek, für die es erst das dritte Turnier nach einer viermonatigen Verletztungspause war, tanzte in die zweite Runde und erreichte Platz 36. Sie waren damit bei ihrer zweiten Weltmeisterschaft um acht Plätze besser als bei ihrem Debut 2017. „Wir sind sehr zufrieden mit der Platzierung, vor allem das Feeling mit dem Publikum war ganz toll, wie alle für einen geklatscht haben. Wir haben echt gut getanzt und freuen uns darüber.“

Grabenwöger – Cremar im Finale des WDSF Youth Latein

Im Schatten der Standardweltmeisterschaft fand am Samstag mit dem WDSF Open Youth Latein ein hochklassiger Nachwuchsbewerb statt, bei dem das aufstrebende ÖTSV-Paar, bestehend aus Tim Grabenwöger - Natalie Cremar das Finale und Platz 4 erreichen konnte. Das erfolgreiche Nachwuchspaar setzt damit seine Erfolgsserien der letzten Wochen fort und scheint damit optimal für seine Saisonhighlights im Dezember vorbereitet zu sein: Am 8. Dezember werden die beiden Österreich bei der 10- Tanz Youth Weltmeisterschaft in Guadalajara in Spanien vertreten und eine Woche später am 15.Dezember bei der Weltmeisterschaft Youth in den lateinamerikanischen Tänzen in Riga in Lettland. Nikoloz Mujiri - Anna Neubauer schafften es bis ins Viertelfinale und konnten wie gestern beim WDSF Open Youth Standard Platz 15. ertanzen, sie tanzen ebenfalls bei der Weltmeisterschaft im Dezember. Für beide Paare ist damit die Generalprobe perfekt gelungen, im nächsten Jahr findet nämlich am 16.11.2019 die Weltmeisterschaft Jugend Latein im Rahmen der 26. Austrian Open statt.

 

25. Austrian Open Championships
WDSF Weltmeisterschaft Standard Ergebnis

16. – 18. November 2018, Multiversum Schwechat

1.         Dmitry Zharkov - Olga Kulikova                      RUS   
2.         Evaldas Sodeika - Ieva Zukauskaite                LTU    
3.         Francesco Galuppo - Debora Pacini                 ITA    
4.         Evgeny Moshenin - Dana Spitsyna                  RUS   
5.         Vaidotas Lacitis - Veronika Golodneva             LTU    
6.         Anton Skuratov - Alena Uehlin                       GER

8.         Vasily Kirin - Ekaterina Prozorova               AUT
36.       Vaclav Malek - Catharina Malek                   AUT

VETCHY Christoph, CV / 18.11.2018
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: