Facebook: ÖTSV Seite drucken

WDSF Führung in Bewegung


Die Mitgliederversammlung der WDSF (World DanceSport Federation) stand einmal mehr im Zeichen von Olympia. Im Zuge der Teilnahme der WDSF an den Youth Olympic Games (YOG) mit Break Dance im Oktober ein Buenos Aires ergaben sich viele Fragen der Mitgliedsländer, insbesondere hinsichtlich der dafür aufgewendeten Mittel, sowie der zukünftigen Ausrichtung des Verbandes. Sollte Latein und Standard gar in eine untergeordnete Rolle kommen?
Thomas Bach, IOC-Präsident, hatte in seiner Ansprache am Samstag Morgen nicht nur gesagt, dass die WDSF bereits erste Früchte der Bemühungen ernten konnte, sondern auch, dass man seine Wurzeln nicht vergessen darf und auch nicht vergessen soll.

Trotzdem sah sich WDSF-Präsident Lukas Hinder einigen Misstrauensanträgen gegenüber stehend. Dies war wohl der Anlass, dass zu Beginn der Mitgliederversammlung Hinder (SUI) erklärte, dass er nach den YOG im Oktober 2018 im Zuge der WM Standard, welche im November in Wien/Schwechat im Rahmen der 25. Austrian Open Championships stattfinden wid, zurücktreten werde um die Position des Präsidenten an Shawn Tay (SIN), derzeit 1. Vizepräsident, zu übergeben. Diese Ankündigung führte dazu, dass die Misstrauensanträge zurückgezogen wurden und nicht zur Abstimmung gelangten.

Russland ist ab sofort wieder Vollmitglied, da es seine internen Probleme nach großen Anstrengungen lösen konnte.

An sportlichen Beschlüssen (siehe Anhänge) wurden tiefgehende Änderungen an den Regeln für Showdance gefasst. Die neuen Regeln gelten ab sofort(!) parallel zu alten Bestimmungen bis Jahresende und erlauben mehr Kreativität und Freiheiten

Weiters wurden zahlreiche Änderungen an den WDSF Competition Rules in Kraft gesetzt. Diese Änderungen wurden durch Wolfgang Eliasch (VP ÖTSV) im Rahmen seiner Funktion in der WDSF Sportkommission als Chair of WDSF Sports Policies Development Committee ausgearbeitet und von der Mitgliederversammlung der WDSF einstimmig angenommen.

Ebenso angenommen wurden die Änderungen, welche von der WDSF Athlete's Commission hinsichtlich des Nationenwechsels eingebracht wurden und insbesondere für Paare bis u/21 Erleichterungen bringen.

Der Antrag von Kroatien zur Änderung der WDSF-Kleiderordung wurde gleichfalls ratifiziert.

Regeln für Performing, Stage and Theatre Dances sowie für Disco Dance wurden in die WDSF Competition Rules integriert.

Auskünfte über die zahlreiche weitere Anträge (die z.T. im großen Rahmen zurückgezogen wurden), können gerne bei Wolfgang Eliasch eingeholt werden.

17.06.2018
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: