Facebook: ÖTSV Seite drucken

Was 2.500 Dosen Haarspray, 70 Wertungsrichter und 7.000 Zuschauer verbindet

In ihrem 22. Jahr erreichen die Austrian Open Championships als internationales 3-Tages-Tanzsportfest neue Dimensionen:
mit einer Doppel – Heim - WM und Menzinger/Garbuzov als Topfavoriten

Der Countdown läuft – nur noch neun Tage bis zu den 22. Austrian Open Championships. Von 20. bis 22.November finden sich im Multiversum in Schwechat Tanzpaare aus aller Welt ein.  Das internationale Tanzsporthighlight zieht jedes Jahr tausende Tänzer und Zuschauer aus aller Welt an. Heuer sollen alle Rekorde gebrochen werden -  mit gleich zwei Weltmeisterschaften auf heimischem Parkett und guten Chancen auf eine österreichische Medaille!

Anziehungspunkt WM in den Lateinamerikanischen Tänzen

Seit ihrer Geburtsstunde im Jahr 1994 verzeichnen die Austrian Open Championships ständig wachsende Teilnehmer- und Zuschauerzahlen.  Waren es zu Beginn an die 300 Startmeldungen, so erwarten sich die Veranstalter heuer mehr als 1.500 Paare aus mehr als 50 Nationen.

„Die Austrian Open Championships zählen zu den größten internationalen Tanzsportveranstaltungen in Europa. Die Austragung einer Latein – WM macht das Turnier dabei für die internationalen Tänzer noch attraktiver, “ so Hermann Götz, Präsident des Österreichischen TanzSport-Verbandes.

Synchron laufen an drei Tagen und in den zwei Hallen im Multiversum Schwechat 21 Bewerbe für alle Altersgruppen. Neben diversen WDSF Open und dem World Open in Standard und Latein warten die AOC heuer gleich mit zwei absoluten Highlights auf – der Weltmeisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen und der Weltmeisterschaft im Showdance Standard für Professionals.

Die WDSF Weltmeisterschaften sind die bedeutendsten und wichtigsten Wettkämpfe für TanzSportler. Die Titel werden jährlich in den unterschiedlichen Disziplinen ermittelt. Startberechtigt sind jeweils die zwei Ranglisten-Führenden jedes Landes, womit für das Publikum TanzSport auf höchstem Niveau garantiert ist. Für Österreich gehen heuer Gustavs Arajs und Katharina Würrer als amtierende Latein – Staatsmeister sowie die Vizestaatsmeister Christoph Holczik und Eva Fus an den Start.

Weltmeisterschaft der Professional Division im Showdance Standard

Erstmals findet in Österreich im Rahmen der AOC auch eine Weltmeisterschaft der Professional Division in der Disziplin Showdance Standard statt. Hier treten die Paare einzeln zu eigener Musik und mit eigenen Programmen an. Dieser Bewerb wird nach besonderen Kriterien bewertet, auch Hebefiguren sind, im Gegensatz zu den klassischen Disziplinen erlaubt. Der künstlerischen Darbietung und den Showelementen kommt dabei ein hoher Stellenwert zu.

Aktuell sind dafür zehn Paare genannt, unter ihnen mit Russland, Italien und Deutschland auch die großen Tanznationen. Doch Österreich darf sich gute Chancen auf eine Medaille ausrechnen: Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger gehen als Topfavoriten an den Start. Erst im vergangenen Juni holten sie im Wiener Rathaus ihre erste WM – Goldmedaille, in der Disziplin Showdance Latein.

Aufbruch in eine neue Ära - Elektromobilität

Ohne ausgeklügelte Logistik funktioniert die beste Veranstaltung nicht. Dies gilt auch für die Austrian Open. Vor allem dem Transportwesen kommt hier große Bedeutung zu. Die Lieferung von über vier Tonnen Parkettboden von Wels nach Wien und wieder retour ist dabei noch eine verhältnismäßig kleine Aufgabe, denn insgesamt werden mit dem Shutteldienst bei den AOC rund 4.000 Kilometer zurückgelegt.

Mit den Austrian Open Championships 2015 bricht nun eine neue Ära an – erstmals kommen umweltfreundliche Elektrofahrzeuge für den Personentransport zum Einsatz. Drei Fahrzeuge der Marke TESLA (Model S) und zwei NISSAN (ein eNV200 und ein Leaf) sorgen für einen ökologisch verträglichen wie ebenso komfortablen Transport.  Bei der Kilometerleistung der Fahrzeuge werden so ca. 380 Kilogramm CO2 Emissionen gegenüber herkömmlich thermisch betriebenen Fahrzeugen eingespart. Damit setzen die AOC einen weiteren innovativen Schritt in der Ausrichtung von Tanzsportturnieren.

Die 22. Austrian Open Championships in Zahlen

3 Tage internationaler Tanzsport auf höchstem Niveau

21 verschiedene Bewerbe, davon 2 Weltmeisterschaften

150 Personen im Organisationsteam

Rund 1.500 Tanzpaare = 3.000 Tänzer und Tänzerinnen aus über 50 Nationen

2.000 Nächtigungen in Schwechat und Umgebung, Angehörige und Fans nicht mitgerechnet

1.400 Mahlzeiten für Offizielle & VIPS

6.700 Stück Wasserflaschen

1.600 Paar Würstel, 1.200 Schnitzelsemmeln und 1.200 Toasts für Aktive und Besucher

2.500 Dosen Haarspray

2.400 Musiktitel und 80 Stunden reine Tanzzeit

70 Wertungsrichter, die rund 210.000 Wertungen abgeben

7.000 Zuschauer, die die AOC live im Multiversum miterleben

362 Tage Vorbereitung – nach den AOC ist vor den AOC

 

22. Austrian Open Championships

WDSF WM Latein

WDSF WM PD Showdance Standard

20. – 22. November 2015, Multiversum Schwechat

Veranstalter:
Österreichischer TanzSport-Verband (ÖTSV) im Auftrag der World Dance Sport Federation (WDSF)
Ausrichter:
Wiener TanzSport-Verband (WTSV)

Alle Highlights der Austrian Open Championships 2015

Ø  Weltmeisterschaft in den Latein-Tänzen, Samstag 21.11.2015, Vorrunden ab 13:00 Uhr, Finalrunden ab 19:00 Uhr

Ø  Weltmeisterschaft der Professionals Showdance Standard, Sonntag 22.11.2015, Vorrunde ab 16:30 Uhr, Finalrunde ab 19:00 Uhr.

Ø  World Open Standard und Latein

Ø  Rising Stars Standard und Latein

Ø  Professional Division Standard und Latein

Ø  49. Wiener Walzer Konkurrenz

 

Der aktuelle Zeitplan und alle Details zum Programm auf www.austrianopen.at

Die Vorrunden beginnen immer schon ab 9.00 Uhr. Die Abendveranstaltungen mit den Finalrunden dann ab 19.00 Uhr.

Kartenverkauf : tickets@austrianopen.at oder karten@mvsw.at

Kartenhotline: +43/ 1/ 70107, +43/ 1/ 70 107 - 211

Veranstaltungsort ist das Multiversum Schwechat www.multiversum-schwechat.at

SOLLEREDER Anna, AS / 12.11.2015
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: