Facebook: ÖTSV Seite drucken

Von der Dancing Star - Bühne aufs WM-Parkett

Wien, 12.Mai 2015. Vielen sind sie aus der ORF-Show ´Dancing Stars´ ein Begriff. Kathrin Menzinger, Vadim Garbuzov und Danilo Campisi. Dabei liegen ihre eigentlichen Wurzeln nicht auf der Showbühne sondern im Profitanzsport. Und genau dort wollen sie heuer vor heimischem Publikum große Erfolge feiern. Bei der Heim-WM im Wiener Rathaus im Rahmen des 22.Vienna Dance Concourse!

Profis durch und durch

Seit Kindheitstagen steht sie am Tanzparkett. Im zarten Alter von nur 6 Jahren wagte Kathrin Menzinger ihre ersten Tanzschritte, damals noch gemeinsam mit ihrem Bruder Patrick. Und die Faszination aus Bewegung, Musik und Rhythmus hat sie seit dem nicht mehr losgelassen. 2002, mit 13 Jahren zum jüngsten Mitglied der Nationalmannschaft des Österreichischen TanzSport-Verbandes (ÖTSV) ernannt, erobert sie nunmehr seit 2004 gemeinsam mit ihrem Tanz- und Lebenspartner Vadim Garbuzov die Tanzparketts auf der ganzen Welt. Zahlreiche internationale Erfolge und nationale Titel sind die Bilanz aus großem Talent,  hartem Training und einer guten Portion Ehrgeiz.

Den großen Popularitätsschub in der Öffentlichkeit brachte schließlich ihre erste Teilnahme bei der ORF-Show ´Dancing Stars´ im Jahr 2011.  Dabei sorgte Vadim Garbuzov gleich bei seinem ersten Antreten für einen handfesten Skandal. Sein erster Tanzpartner war nämlich niemand geringerer als Entertainer Alfons Haider. Die Premiere eines gleichgeschlechtlichen Tanzpaares lies damals die Emotionen vor und hinter den Bildschirmen hochgehen.

Auch in den Folgestaffeln der erfolgreichen Show waren die beiden immer mit an Bord. Ihre eigentliche Berufung, den Profitanzsport, haben die beiden trotzdem nie aus den Augen verloren. „Gerade für die Disziplin ´Showdance´ ist die Teilnahme an ´Let's Dance´ bzw. ´Dancing Stars´ eine  ideale  Ergänzung zum eigenen Training ",  erzählt Vadim,
„jede Woche alleine auf der Fläche vor Publikum zu performen gibt die Sicherheit und Souveränität, die man für den Showdance braucht."
 „Das Erarbeiten einer neuen Choreographie in jeder Woche ermöglicht uns für unsere eigenen Shows aus dem Vollen zu schöpfen und auch das Feedback des Publikums jede Woche zeigt uns, was sehr gut ankommt und was weniger gut wirkt. Da wir alle unsere Choreographien auch im Tanzsport selber machen, ist die Erfahrung aus 5 Jahren TV-Shows für uns sehr wichtig", ergänzt Kathrin.

Seit 2012 tanzen Menzinger / Garbuzov neben Standard und Latein in der Disziplin Showdance und scheinen dort ihre wahre Bestimmung gefunden zu haben.  Aus sportlicher Sicht war 2014 für Kathrin und Vadim ein ganz besonderes Jahr: Vizeeuropameister Showdance Standard 2014, Vizeweltmeister Showdance Latein 2014, Europameister Showdance Latein 2014 und Vizeweltmeister Showdance Standard 2014.

An diesen Erfolg wollen die beiden heuer anknüpfen. In doppelter Favoritenrolle als amtierende Vizeweltmeister (Okt 2014, Tschechien) und Europameister (Nov 2014, Deutschland) in der Disziplin Showdance Latein der Professionals wollen sie die Heim-WM nützen und endlich die Goldene nach Hause tanzen, denn „die fehlt uns noch in unserer Sammlung“, so Kathrin Menzinger und führt weiter aus: „Seit ich mich für eine internationale Karriere im Tanzsport entschieden habe, träume ich davon,  einmal einen Weltmeistertitel für Österreich zu gewinnen. Vor heimischem Publikum wäre die Krönung unserer bisherigen Karriere, und wir hoffen natürlich auf zahlreichen Besuch unserer Fans im Juni im wunderschönen Festsaal des Wiener Rathauses."

Aktuell tanzen Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov in der RTL-Show „Let’s Dance“ und erfreuen sich auch in Deutschland großer Popularität. Die WM-Vorbereitung kommt dabei trotzdem nicht zu kurz, wie Kathrin Menzinger versichert:  „Da wir unsere EM - Kür aus dem Vorjahr im Rathaus tanzen werden, ist der Trainingsaufwand nicht so hoch wie bei einer neu einstudierten Kür. Trotzdem ist es natürlich eine Doppelbelastung,
die sehr viel Disziplin erfordert und hoffentlich am 7. Juni mit der Goldmedaille belohnt wird."

Einmal Profi, immer Profi.


In bester Gesellschaft

Gemeinsam mit Kathrin und Vadim schickt der ÖTSV noch ein zweites Paar ins Rennen der Heim-WM. Im wohl schönsten Tanzsaal Österreichs, dem Festsaal des Wiener Rathauses, werden auch Danilo Campisi und seine neue Tanzpartnerin Maja Karolina Franke als Professionals um den WM-Titel im Showdance Latein kämpfen.
Der 27-jährige Sizilianer ist seit 2010 Tanzprofi und blickt auf zahlreiche Top-Platzierungen bei nationalen und internationalen Turnieren zurück (4 x Österreichischer Meister Professional Division in Standard und Latein, WM – Semifinalist über 10 Tänze gemeinsam mit Julia Burghardt).  2014 ging Danilo Campisi erstmals bei den Dancing Stars ins Rennen und erlangte gemeinsam mit seiner Promi-Tanzpartnerin Melanie Binder das Semifinale.

Seit kurzem hat er mit Maja Karolina Franke eine neue Tanzpartnerin an seiner Seite. Auch sie ist ein Tanzprofi durch und durch, von 2008 bis 2012 tanzte sie sehr erfolgreich in der Allgemeinen Klasse Latein. Quasi nebenbei absolvierte sie die Ausbildung im zeitgenössischen Bühnentanz am Konservatorium Wien und Tanzpädagogik/ Movement Research, am Institute of Dance Arts der Anton Bruckner Universität Linz.

Der Heim-WM blickt das neue Tanzpaar voller Vorfreude entgegen: „Natürlich wird eine ´gesunde´ Nervosität bei der WM da sein, aber sie wird uns zu einer tollen Perfomance führen.  Nachdem es unser erste gemeinsame WM-Teilnahme ist, fällt es schwer die Konkurrenz richtig einzuschätzen. Unser Ziel ist, so zu tanzen, dass wir das Erarbeitete aus dem Training bei der WM auch zeigen können und wir unseren eigenen Erwartungen gerecht werden. Vor allem aber wollen wir das Publikum mit unserer Show berühren. Wir haben zu einer wunderschönen Musik selbst eine passende Choreographie entworfen. Man darf gespannt sein!“

Das Training wird in den kommenden Wochen bis zur WM noch intensiviert, dazu steht am 30. Mai die Österreichische Meisterschaft in der Kür ebenfalls am Programm der beiden. 

22. Vienna Dance Concourse: Im schönsten Tanzsaal der Welt  

Der Vienna Dance Concourse wartet bei seiner 22.Auflage vom 5. bis 7. Juni 2015 nicht nur mit einer Premiere auf. Die WDSF-Weltmeisterschaft der Professional Division im Showdance Latein am Sonntagabend, 7. Juni 2015, wird natürlich der krönende Abschluss des dreitägigen TanzSport-Festes. Doch schon ab Freitagmittag wird den Zuschauern mit zahlreichen Weltranglistenbewerben Tanzsport auf höchstem Niveau mit vielen Programmhöhepunkten geboten.

Dabei fungiert das Wiener Rathaus traditionellerweise als ehrwürdiger Austragungsort für den WDSF Vienna Dance Concourse. Tanzsportler aus aller Welt reisen jährlich zu diesem Turnier nach Wien, auch heuer werden wieder weit über 200 Paare aus mehr als 20 Nationen erwartet.             

22. Vienna Dance Concourse 2015

WDSF Weltmeisterschaft Professional Division in Showdance Latein

5-.7..Juni 2015

Wiener Rathaus, Festsaal

Genauer Zeitplan: www.foxtrott.at

Akkreditierungsanfragen bitte an office@foxtrott.at

Tickets erhältlich über http://www.oeticket.com/

Bildmaterial:

01: Danilo Campisi/ Copyright Regina Courtier

02: Vizeweltmeister Showdance Latein Vadim Garbuzov & Kathrin Menzinger/ Copyright: Paulo Figuereido

03: Maja Franke & Danilo Campisi/ Copyright Regina Courtier

04: Vadim Garbuzov & Kathrin Menzinger/ Copyright: Josef Cech

 

Neben der WM Showdance Latein der Professionals im Juni ist der Österreichische TanzSport-Verband in diesem Jahr noch Gastgeber für gleich drei weiter Weltmeisterschaften.


Die Tanz-Weltmeisterschaften 2015 in Österreich im Überblick

07. Juni 2015                          WM Professional Division Showdance Latein (im Rahmen des 22. Vienna Dance Concourse/ Wien)

21. November 2015              WM Latein (im Rahmen Austrian Open in Schwechat/ NÖ)

22. November 2015             WM Professional Division Showdance Standard (im Rahmen der Austrian Open in Schwechat/ NÖ)

12. Dezember 2015               WM Formation Latein (Wr. Neustadt/NÖ)


 

 

SOLLEREDER Anna, AS / 12.05.2015
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: