Facebook: ÖTSV Seite drucken

Spannender Kampf um den Staatsmeistertitel der Formationen und Österreichischen Meister im Kürtanz

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft der Lateinformationen am 1. Juni 2019 im niederösterreichischen Purkersdorf wird es laut. Als Titelverteidiger geht der dreizehnfache Staatsmeister HSV Zwölfaxing in den Bewerb. Der größte Herausforderer ist der vielfache Staatsmeister TSC Schwarz-Gold, der nach dem Vizestaatsmeistertitel 2018 heuer den Sieg wieder für sich verbuchen möchte. Neben den Lateinformationen tanzen auch die Formationen der Standardtänze um die Krone. Dieser Wettkampf ist dieses Jahr spannender denn je. Titelverteidiger ist das A-Standardteam des TSC Schwarz-Gold, der größte Herausforderer ist wohl der zweifachen Bundesligasaisonsieger, der TSK Juventus Wien. Bei den Österreichischen Meisterschaften im Kürtanz ist die Ausgangsposition ebenfalls offen wie nie zuvor. So treten unter anderem die Vizestaatsmeister im Standardtanz, Vaclav Malek – Catharina Malek, die Bronzemedaillen Gewinner im Lateintanz, Christoph Holczik – Katharina Würrer, die Vizestaatsmeister aus dem Vorjahr, Herbert Stanonik – Alina Soboleva, sowie Vorjahressieger Michael Geissler mit seiner neuen Tanzpartnerin Janina Rubin an.

Die Staatsmeisterschaften der Lateinformationen, die Österreichischen Meisterschaften der Standardformationen und die Österreichischen Meisterschaften im Kürtanz der Paare finden dieses Jahr in Purkersdorf statt und werden vom TSC Schwarz-Gold, durchgeführt.

Um den Staatsmeistertitel der Lateinformationen treten dieses Jahr 6 Formationen an. Titelverteidiger ist der dreizehnfache Staatsmeister HSV Zwölfaxing, der mit insgesamt drei Formationsteams in diesem Bewerb am Start ist.

"Die Teams des HSV Zwölfaxing fiebern der Staatsmeisterschaft bestmöglich vorbereitet entgegen. Unsere Teams konnten sich bei den letzten Turnieren von Mal zu Mal steigern und möchten zum Saisonfinale nochmals mit einer Top-Leistung überzeugen. Insbesondere unser A-Team hat das Ziel den Staatsmeistertitel zum 14. Mal zu holen und Österreich als Staatsmeister international zu vertreten,“ so Veronika Rosecker, Vorstandsmitglied des HSV Zwölfaxing.

Im Kampf um die Krone möchte der Gastgeber TSC Schwarz – Gold Paroli bieten und den Staatsmeistertitel wieder zurückholen: „Heuer wird dieses Event vom TSC Schwarz Gold veranstaltet, dessen Latein A-Team sich heuer den Staatsmeistertitel wieder zurückholen will. Mit ihrer neuen Choreo "Choices", neuen Outfits und endlosem Willen gehen sie am kommenden Samstag in Purkersdorf an den Start,“ zeigt sich TSC Schwarz -Gold Obmann Andreas Zidtek kämpferisch.

Als dritter Klub rechnet sich das A-Team des FTSC Perchtoldsdorf Chancen auf den Titel aus. 

Parallel dazu werden auch die Österreichischen Meisterschaften für die Standardformationen ausgetragen. In diesem Bewerb treten so viele Teams an wie selten zuvor: Insgesamt haben vier an der Zahl gemeldet. Das A-Standardteam des TSC Schwarz Gold geht als Titelverteidiger in den Bewerb.

“Das Standard A-Team möchte ihren Titel mehrfacher österreichischer Meister verteidigen und sich gegenüber den anderen Teams durchsetzen. Das Team ist motiviert und wird mit der Choreographie „Beauty and the Beast“ an den Start gehen“, zeigt sich Obmann Andreas Zidtek optimistisch.

Der größte Herausforderer ist wohl das A- Standardteam des TSK Juventus, das dieses Jahr schon zwei Bundesligaturniere gewinnen konnte.  Das Team hat sich im Mai 2018 im Zuge des Clubwechsels zum TSK Juventus Wien neuformiert – die Mitglieder aus der "alten" Mannschaft waren 2017 Österreichischer Meister und erreichten bei der Weltmeisterschaft 2017 Rang 9.

„Unser Ziel: nach zwei gewonnenen Bundesligaturnieren den Titel „Österreichischer Meister“ am 1. Juni zu ertanzen und dann Österreich bei der Weltmeisterschaft am 7. September in Moskau zu vertreten,“ gibt Sandra Fuchs vom TSK Juventus zu Protokoll.

Die weiteren genannten Formationen sind der TSK Wienerwald Mödling und das B-Team des Gastgebers dem TSC Schwarz -Gold. 

Österreichische Meisterschaften Kür spannend wie nie

Bei den gleichzeitig ausgetragenen österreichischen Meisterschaften in der Kür wird ein spannender Kampf zwischen mehreren Paaren erwartet: Die österreichischen Meister der letzten zwei Jahre, Michael Geißler - Katrin Hinterholzer, haben sich tänzerisch getrennt. Michael Geißler startet dieses Jahr mit seiner neuen Tanzpartnerin Janina Rubin. Gute Chance können sich die österreichischen Vizemeister 2018, Herbert Stanonik – Alina Soboleva (TSK Juventus Wien), ausrechnen: „Wir wollten, nachdem wir letztes sehr knapp das WM-Finale verpasst haben, dieses Jahr wieder mit einer neuen Show an den Start gehen. Uns macht es extrem viel Spaß, in Kombination mit den Turniertänzen Shows zu entwerfen. Dieses Jahr werden wir eine (hoffentlich) lustige Kür zum Thema "Tamagotchi" zeigen. Wer dieses Spielzeug kennt, weiß, dass es viel Aufmerksamkeit verlangt und, dass es mit diesem kleinen Computer immer etwas zu tun gibt.“ 

Erstmalig werden auch die Vizestaatsmeister im Standardtanz, Vaclav Malek – Catharina Malek (TSK Juventus Wien), bei den österreichischen Meisterschaften im Kürtanz antreten: “Wir haben nach einer neuen Herausforderung gesucht, die uns dann auch sehr viel Spaß gemacht hat. Was als Spaß begonnen hat wurde dann doch zu einer Sache, in die wir uns sehr hineingesteigert haben. Unser Thema 'Bohemian Rapsody' soll den Zusehern ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern und die Geschichte einer Legende erzählen. Wir möchten uns mit der Teilnahme an der Kür Meisterschaft für zukünftige Titelturniere qualifizieren.“

Auch die dritten der österreichischen Staatsmeisterschaften in den lateinamerikanischen Tänzen, Christoph Holczik – Katharina Würrer (ATSC Imperial, ) begeben sich in neue Gefilde und starten erstmalig bei den österreichischen Meisterschaften im Kürtanz: „Wir freuen uns schon sehr darauf! Wir gehen ohne Erwartungen an den Start. Wir wollen einfach nur unser Tanzen genießen!“

Außenseiter Chancen haben Raphael Nast - Victoria Nast (Choice Styria) und Lukas Steinegger - Constanze Gabriel vom 1. TTK GOLD WEISS Innsbruck
 

Staatsmeisterschaft Lateinformationen 2019 & Österreichische Meisterschaft Standardformationen und Kür 2019

1. Juni 2019/ BRG Purkersdorf, 3002 Purkersdorf, Herrengasse 4

Beginn: 15 Uhr  
Karten sind an der Abendkasse verfügbar. hier.                                                                  
 

Fotocredit: Thomas Hackl / HSV Zwölfaxing

VETCHY Christoph, CV / 31.05.2019
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: