Facebook: ÖTSV Seite drucken

Showdown in Shanghai und Bremen

Wien/ Bremen / Shanghai (CHN), 09. Dezember 2016. Rechtzeitig vor Weihnachten stehen an diesem Wochenende noch zwei große Saisonhöhepunkte am Programm. In Shanghai treffen die jeweils zwölf besten Latein- und Standard – Paare beim großen Grand Slam – Finale aufeinander. Für Österreich sind zum dritten Mal in Folge Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova am Start. Der zweite Spannungsmoment findet in Bremen statt, wo die Lateinformationen ihren neuen Weltmeister küren. Der amtierende Staatsmeister TSC Schwarz Gold und der Vizemeister HSV Zwölfaxing haben ihre Zeichen auf Angriff gestellt.

Glamouröses Finale

Im chinesischen Shanghai mündet die Grand Slam Turnierserie der World DanceSport Federation (WDSF) auf ihrer sechsten Station ins große Finale.  Sie ist die wichtigste Turnierserie der WDSF, zum Finale werden nur die besten 12 Paare von der WDSF eingeladen.

So auch Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova, bereits seit einigen Jahren Österreichs Vorzeigepaar in den Standardtänzen. Nach der Topplatzierung bei der Standard-WM in dänischen Aarhus (8. Platz) und dem fantastischen 2. Platz beim World Open Standard im Rahmen der Austrian Open 2016 , wollen Kirin/ Prozorova ihr erfolgreiches Jahr in Shanghai zu einem krönenden Abschluss bringen. Aktuell liegt das Paar auf Platz 12 der Weltrangliste.

 „Wir freuen uns sehr auf Shanghai. Es ist etwas ganz Besonderes, dort zu tanzen und natürlich auch im Rahmen der glamourösen Zeremonie über den roten Teppich zu gehen. Seit den AOC haben wir sehr hart trainiert, um perfekt vorbereitet zu sein. Jetzt fühlen wir uns wirklich bereit,“ so Ekaterina Prozorova kurz vor ihrer Abreise nach Shanghai.

Wer holt sich ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk

Auch in Bremen werden die Nerven an diesem Wochenende zum Zerreißen gespannt sein, schließlich geht es um nicht weniger als einen Weltmeistertitel. Dieser liegt zwar für die zwei österreichischen Vertreter nicht ganz in Griffweite, dennoch dürfen sich sowohl das A-Team des TSC Schwarz Gold als auch das A-Team des HSV Zwölfaxing Chancen auf einen Finaleinzug ausrechnen.

Als Gastgeber der Weltmeisterschaft fungiert erneut der Grün-Gold-Club Bremen, der international einen hervorragenden Ruf als Veranstalter genießt. Erwartet werden rund 20 Formationen aus aller Welt. Dabei haben vor allem die russischen Mannschaften aus Tyumen und Perm die Chance, die Vormachtstellung des A-Teams vom deutschen Titelverteidiger Grün-Gold-Club zu beenden.

Für österreichische Präsenz bei der WM sorgt einerseits das A-Team des TSC Schwarz-Gold. Erstmals wird das A-Team in der Rolle des amtierenden Staatsmeisters als erste Mannschaft vom ÖTSV entsendet. Dementsprechend groß ist die Vorfreude und die Motivation bei den Tänzerinnen und Tänzern, die sich für diese ehrenvollen Aufgabe einen Finaleinzug zum Ziel gesetzt haben.

Ebenfalls unter österreichischer Flagge kämpft das A-Team des HSV Zwölfaxing, amtierender Vizemeister und auf nationaler Ebene größter Konkurrent des TSC Schwarz Gold. Seit Juli arbeitete das A-Team des HSV Zwölfaxing an der neuen Choreographie Pokerface, ein Remix aus den bekannten Pop-Songs der Künstlerin Lady Gaga, der von den Trainerin auf das junge Team zugeschnitten wurde. Von Anfang an fühlten sich die Tänzer stark mit dem Thema verbunden. Entsprechend groß ist auch die Motivation und Energie, findet sich das A-Team doch seit Langem erstmals wieder in der Rolle des Angreifers.

Die letzten sehr intensiven Trainingswochen widmete man sich nicht nur den anspruchsvollen und rasanten Bilderwechseln, den Highlights der Synchronität, sondern vor allem auch der mentalen Einstellung jedes einzelnen Tänzer, um das Team zu einen und auf das gemeinsame Ziel zu fokussieren. Für einen Großteil des jungen Teams ist es der erste WM-Auftritt und die Herausforderung, an die bisherigen Erfolge des HSV anzuschließen ist groß, aber „die Vorfreude, eine extravagante Bühnenshow hinzulegen ist groß, wir sind doch alle ein bisschen ´Gaga`“, so der Konsens im Team.


Mehr als 8.000 Zuschauer werden zur WM in Bremen erwartet.

WDSF Grand Slam Finale in Shanghai (CHN)

Samstag, 10. Dezember 2016: Grand Slam Finale Adult Latin

Sonntag, 11. Dezember 2016: Grand Slam Finale Adult Standard

Alle Ergebnisse nach Turnierende auf http://www.worlddancesport.org/

Weltmeisterschaft der Latein-Formationen 2016

Bremen

Samstag, 10.12.2016

http://wm.ggc-bremen.de

Fotoreche:

A-Team TSC Schwarz Gold Copyright: Courtier

A-Team HSV Zwölfaxing Copyright: privat

SOLLEREDER Anna, AS / 09.12.2016
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: