Facebook: ÖTSV Seite drucken

Platz 6 und 7 für Österreichs Lateinformationen bei der Weltmeisterschaft

Am gestrigen Sonntag wurde im chinesischen Shenzhen mit der Weltmeisterschaft der Höhepunkt in der diesjährigen Saison der Lateinformationen ausgetragen. Die österreichische Abordnung mit dem Staatsmeister HSV-Zwölfaxing und dem Vizestaatsmeister TSC Schwarz-Gold zeigte sich erneut sehr stark: Der TSC Schwarz-Gold schaffte es bis ins Finale und platzierte sich auf Rang 6, der HSV-Zwölfaxing verpasste nur knapp den Sprung in die letzte Runde der besten sechs Formationen und erreichte Platz 7. Den Weltmeistertitel holte sich nach einem Jahr Pause erneut die deutsche Formation Grün-Gold-Club Bremen.

Den Sieg bei der am Samstag im Rahmen des Perchtoldsdorfer Dance-Cups ausgetragenen Formationsbundesliga konnte das B-Team des HSV-Zwölfaxing für sich verzeichnen.

TSC Schwarz Gold mit WM - Finaleinzug

Schon 2017 zog der TSC Schwarz Gold ins WM – Finale ein und manifestierte mit Platz 5, der besten Platzierung in der Vereinsgeschichte, seine internationale Konkurrenzfähigkeit. Dieses Jahr musste man sich mit der aktuellen Choreographie „Spirit of life“ um nur 0,057 Punkte dem chinesischen Vertreter Beijing Dancing Academy geschlagen geben und belegte schlussendlich Platz 6. „Wir sind sehr stolz auf unsere Tänzerinnen und Tänzer für diese tolle Leistung! Ganz herzlich möchten wir uns auch bei Nicole Sheila Scheel und Simon Schmidt (Anm. den Trainern) bedanken, welche das Team zu diesem Erfolg geführt haben,“ so TSC-Schwarz Gold Obmann Andreas Zidtek.

HSV-Zwölfaxing im Semifinale

Das zweite österreichische Formationsteam scheiterte mit einer starken Leistung nur um wenige Zehntel Punkte am Finaleinzug und platzierte sich auf Platz 7. Im Vergleich zum letzten Jahr konnte sich die Formation aus Niederösterreich mit seiner neuen Choreografie „Let me think about it“ damit um einen Platz verbessern. "Der Aufstieg des Teams Beijing Dancing Academy innerhalb des Turniers ist bemerkenswert. Man hat gesehen, wie knapp die beiden österreichischen Formationen zueinander gelegen sind. Leider war uns dieses Mal das Tanzsportglück das man immer auch ein wenig braucht, nicht hold. Unsere Motivation ist weiterhin ungebrochen hoch." so Peter Kielhauser vom HSV Zwölfaxing.


Grün-Gold-Club Bremen wieder Weltmeister

Nach fünf Weltmeistertiteln in Folge musste sich das deutsche Team Grün-Gold-Club Bremen im Jahr 2017 dem russischen Dauerrivalen DUET-A PERM geschlagen geben. Dieses Jahr konnte die deutsche Formation den Weltmeistertitel zurück nach Deutschland holen. Die russische Formation DUET-A PERM holte vor der zweiten russischen Formation, dem Vera Tyumen Latin Team, den Vizeweltmeistertitel.

Größtes Formationsturnier Europas in Perchtoldsdorf

Am vergangenen Samstag, den 1.12.2018, war Perchtoldsdorf der Mittelpunkt des heimischen Formationsgeschehens. Im Rahmen des 24. Dance-Cups wurde die Formationsbundesliga ausgetragen. Aufgrund der parallel stattfindenden Weltmeisterschaft und der damit verbundenen Abwesenheit des Staatsmeisters (A-Team HSV-Zwölfaxing) und des Vizestaatsmeisters (A-Team TSC Schwarz-Gold) setzte sich das B-Team des HSV-Zwölfaxing an die Spitze.

Ergebnisse Weltmeisterschaft Latein Formationstanz
2. Dezember 2018
Shenzhen (China)

1.           Grün-Gold-Club Bremen                 GER      
2.           DUET-A Perm                                 RUS      
3.           Vera Tyumen Latin Team                 RUS      
4.           1. TSZ Velbert                                GER      
5.           Beijing Dancing Academy               CHN      
6.           TSC Schwarz Gold A-Team          AUT
7.           HSV Zwölfaxing A-Team              AUT

Die Ergebnisse des Perchtoldsdorfer Dance-Cups 2018 / Formationsbundesliga finden Sie hier.

VETCHY Christoph, CV / 03.12.2018
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation
World DanceSport Federation
SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: