Facebook: ÖTSV Seite drucken

In Topform zur Latein-Europameisterschaft in Spanien

Wien, 13.04.2017. Kommenden Samstag, 15. April 2017, steht in Cambrils/Spanien die Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen am Programm. Für den Österreichischen TanzSport-Verband gehen zwei Paare in den Bewerb: Vierfach- Staatsmeister Gustavs Ernest Arajs/ Katharina Würrer und Vizestaatsmeister Hunor Sebesi/ Jaroslava Huber.

Arajs/ Würrer sicherten sich im März diesen Jahres ihren vierten Staatsmeistertitel in Folge. Demnach ist auch das EM-Parkett kein Neuland mehr für sie. Die Beiden haben die letzte Trainingswoche für den Feinschliff genutzt. Mit gesundem Selbstvertrauen startet das Paar nun in Richtung Spanien. „Wir sind bestens für die Europameisterschaft vorbereitet und fühlen uns in Topform. Unsere Erwartung an die Europameisterschaft ist von der ersten Runde an Präsenz zu zeigen, die Halle wahr zu nehmen. Wir wollen Österreich optimal  präsentieren und einfach unser bestes Tanzen zu zeigen.“

Für das zweite österreichische Paar, die Vizestaatsmeister Hunor Sebesi und Jaroslava Huber ist es nach dem 31. Platz im letzten Jahr der zweite Antritt bei einer Latein - EM. Die beiden nutzen die letzten Tage vor dem Highlight für letzte intensive Vorbereitungen. Die Wiener - Landesmeisterschaften am letzten Wochenende mussten sie aufgrund einer Verkühlung von Jaroslava Huber auslassen, um bei der EM wieder fit zu sein und die beste Leistung zeigen zu können: „Unser Ziel bei dieser EM ist das Viertelfinale (Runde der besten 24). Insgesamt freuen wir uns extrem auf die EM, da wir vieles in unserem Tanzen verändert haben, choreographisch und allgemein, und wir es kaum erwarten können, unsere beste Performance zu zeigen!“

Auch die Latein – Nationaltrainerin Ingrid Fussek ist von der guten Form der beiden Paare überzeugt: „Beide sind bestens vorbereitet und voll motiviert, ihre Formkurven zeigen steil bergauf! Klares Ziel ist das Erreichen des Viertelfinales.“

Die großen Favoriten auf den Europameistertitel sind Gabriele Goffredo und Anna Matus (MOL), die aktuell nicht nur den Weltmeistertitel in Latein ihr Eigen nennen, sondern auch die ersten zwei Grand Slams in diesem Jahr für sich entscheiden konnten und aktuell auch die Weltrangliste Latein anführen. Zu den Herausforderern gehört das russische Paar Armen Tsaturyan-Svetlana Gudyno, die aktuellen Vizeweltmeister und Zweitplatzierten der Weltrangliste. Gute Chancen werden auch dem deutschen Paar Marius-Andrei Balan - Khrstyna Moshenska eingeräumt, die zuletzt mit dem 3. Platz beim Grand Slam in Wuhan eine gute Form gezeigt haben.

WDSF European Championships Adult Latin 2017

15. April 2017, Cambrils/Spanien  

 

Am Sonntag, den 16. April, findet ebenfalls in Cambrils/Spanien ein Teamwettkampf statt. Dieser wird sowohl in Latein – als auch Standardbewerben der Klasse U21, Allgemeine Klasse und Senioren ausgetragen. Für Österreich sind Vaclav Malek - Catharina Dvorak, Hunor Sebesi - Jaroslava Huber, Ronald Pux – Sabine Pux, Andreas Mehl – Caroline Mehl, Maximilian Wiesendorfer – Melanie Göttfried, Elias Hofer – Lisa Winkler am Start. „Da es noch unklar ist, welche Nationen und in welcher Konstellation antreten, ist es schwer eine Erwartungshaltung zu definieren, wir lassen wir uns überraschen“, so  Nationaltrainerin Ingrid Fussek.

 

DSE European Championship of National Teams 2017

16. April 2017, Cambrils/Spanien 

 

*Fotocredit: Heidi Götz*

VETCHY Christoph, CV / 13.04.2017
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: