Facebook: ÖTSV Seite drucken

Herz, was willst du mehr!

Wien, 25.Mai 2016. Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft der Lateinformationen am 28. Mai 2016 im steirischen Hitzendorf wird es laut. Sechs Teams kämpfen um die Krone. Für einen Stockerlplatz sind Emotionen, Technik und Perfektion gefragt. Als Titelverteidiger geht der vielfache Staatsmeister HSV Zwölfaxing in den Bewerb.

Aller guten Dinge sind 13?

Heiße Rhythmen werden sich am Samstag mit der lautstarken Unterstützung der anwesenden Fans mischen, wenn die besten Latein-Formationen Österreichs um den heißbegehrten Staatsmeistertitel gegeneinander tanzen.

Als Titelverteidiger geht der 12fache Staatsmeister, das A-Team vom HSV Zwölfaxing ins Rennen. Die Formation kann auch bereits auf zahlreiche internationale Erfolge verweisen, bei der Heim – WM im Dezember 2015 in Wiener Neustadt holten sie sich den 5. Platz.

Sich auf der Favoritenrolle ausruhen und sich in Sicherheit wiegen, tut man aber nicht,  wie Peter Kielhauser vom HSV Zwölfaxing zu Protokoll gibt: „Unser Team ist fit, vollständig und hat sich intensiv vorbereitet. Aber es ist alles offen, man weiß nie was passiert.“

Die Formation vom HSV Zwölfaxing tritt mit ihrer bewährten Kür „It’s a beautiful day“ an, die ihnen bereits viele Erfolge sicherte.

Zu den Spitzenkandidaten zählt auch das A-Team vom TSC Schwarz - Gold Wien. Als Vizestaatsmeister 2015 belegten sie Platz 6 bei der Heim – WM.
Das A – Team setzt auf seine Kür „Invictus“. Stolz ist man, dass man am Samstag bei den Bewerben gleich mit vier Teams vertreten ist.

 „Wir sind erstmals mit vier Teams am Start, zwei davon treten bei der Staatsmeisterschaft an. Dazu haben wir seit September 2015 ein junges, vollmotiviertes Standardformations - Team, das hier seine Turnier – Premiere feiert. Alle freuen sich darauf, zu zeigen, was in ihnen steckt und auf die sicher tolle Stimmung,“ weiß Andreas Zidtek vom TSC Schwarz – Gold. Das A – Team setzt auf seine Kür „Invictus“.

Zu den Angreifern auf die Podestplätze zählen auch die A – Teams des FTSC Perchtoldsdorf und des TSC Blau Grün Wien.

Im Team zum Sieg

In zwei Dingen unterscheidet sich das Formationstanzen signifikant von anderen Disziplinen im Tanzsport. Ersteres sticht sofort ins Auge: eine Formation besteht aus sechs bis maximal acht Paaren. Jede Formation zeigt eine einstudierte Choreographie, die unter einem bestimmten Thema steht und von einem Arrangement von bekannten Musikhits begleitet wird. Die Paare einer Formation stellen durch Veränderung ihrer Tanzpositionen sogenannte Bilder, so sehen Wertungsrichter und Publikum, Raten, Diamanten, Kreise und Diagonalen. Die Bildentwicklung macht einen großen Teil der choreografischen Leistung aus, da die Wirkung der Schritte und Posen auch stark von den Bildern abhängig ist. Alle Teile müssen aufeinander abgestimmt sein. Die große Herausforderung liegt in der synchronen und rhythmischen Ausführung der Bewegungen.

Zweites Charakteristikum ist vor allem ein akustisches– die Formationsteams werden von zahlreichen Fans begleitet, die ihrer Begeisterung und der Unterstützung in der Halle geräuschvoll Ausdruck verleihen.

Es kann also laut werden, wenn kommenden Samstag, 28. Mai 2016, insgesamt 13 Teams um Titel und Platzierungen kämpfen. Neben der Staatsmeisterschaft und der Ehre, wer im Dezember Österreich bei der WM in Bremen vertreten darf, geht es auch für die zweite Bundesliga ans Eingemacht. Zudem wird erstmals auch ein Bewerb für die neuformierten Standardformationen ausgetragen.

Dazu wartet auf die Zuschauer auch ein umfangreiches Showprogamm.  Karten gibt es über http://www.tsc-ligist.at/veranstaltungen.

Staatsmeisterschaft Lateinformationen 2016 & Österreichische Meisterschaft Kür 2016

28.Mai 2016/ Kirschenhalle – 8151 Hitzendorf 

Beginn: 16 Uhr            

+++Bildmaterial*+++

A-Team HSV Zwölfaxing c_Peter Brantner

A – Team TSC Schwarz – Gold Wien c_Peter Brantner

                                                            

SOLLEREDER Anna, AS / 26.05.2016
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: