Facebook: ÖTSV Seite drucken

Garbuzov/ Menzinger sind die neuen Weltmeister im Showdance Standard 2015

22.November 2015, Wien. Die Austrian Open Championships enden mit einer Sensation! Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov holen bei der WM der Profis im Showdance Standard die Goldmedaille für Österreich! Damit schreibt das österreichische Ausnahmepaar nach dem WM-Titel im Juni erneut TanzSport - Geschichte.
Der Vizeweltmeistertitel geht an das italienische Paar Camarlinghi/ Minasi, auch der 3.Platz geht mit Spadafora/ Bilotti nach Italien.
Bei den WDSF World Open in den Lateintänzen konnten Anton Aldaev/ Natalia Polukhina aus Russland den Titelkampf für sich entscheiden. Die österreichischen Hoffnungsträger Katharina Würrer und Gustavs Arajs erreichten ihr Wunschziel und belegten Platz 12. Für eine weitere schöne Überraschung sorgten Hofer/ Westermayer – sie holten bei den WDSF Rising Stars Standard die Goldmedaille!

Mit blindem Vertrauen zum zweiten Weltmeister – Titel

Im gut besetzten Multiversum und vor Standing Ovations bewiesen Garbuzov/ Menzinger einmal mehr, wer aktuell in der Disziplin Showdance bei den Professionals den Ton angibt.

Mit ihrer atemberaubenden und im wahrsten Sinne fesselnden Kür „50 Shades of Grey“ zogen sie das Publikum von Anfang an in ihren Bann und untermauerten ihre Favoritenrolle. Mehr als zwei Minuten lang tanzte Menzinger mit verbundenen Augen und musste wortwörtlich auf ihren Partner Vadim Garbuzov blind vertrauen. Auch ein Einspruch eines Wertungsrichters nach Runde Eins konnte die beiden nicht beirren – sie adaptierten sie die Choreographie kurzerhand um ein kleines Detail.

Nach der Pause mussten Garbuzov/ Menzinger als Erste aufs Parkett, dann begann das lange Warten. Weitere sieben Paare zeigten im Finale erneut ihre Shows. Dabei stachen vor allem die Paare aus Italien heraus. Am Ende konnte aber keiner Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov das Wasser reichen. Nur  fünf Monate nach ihrem ersten WM – Titel (PD Showdance Latein, Juni 2015, Wien) sicherten sich Garbuzov/ Menzinger mit der Topnote von 42 Punkten erneut WM – Gold und küren sich damit zum ersten Doppelweltmeister in der Geschichte des Österreichischen Tanzsports.  

„Es war ein unglaubliches Jahr für uns mit den beiden WM – Titeln. Wir haben mit „50 Shades of Grey“ bewusst einen Titel gewählt, mit dem wir das Publikum in unseren Bann ziehen.  Wir werden immer darauf angesprochen, ob ich unter der Augenbinde nichts sehe und es ist tatsächlich so“, gab Kathrin Menzinger überglücklich nach ihrem Sieg zu Protokoll.

Hermann Götz, Präsident des Österreichischen TanzSport – Verbandes, war sichtlich stolz:  “Showdance ist ein Spezialevent. Es ist ein immenser Aufwand sich da hinein zu hängen. Musik, Ausstattung, Kleidung – alles muss zusammen passen. Man erzählt eine Geschichte mit seiner Performance. Wenn eben alles perfekt zusammen passt, erreicht man das Publikum und das ist den beiden auf eindrucksvolle Art und Weise gelungen.”

Von der Darbietung des neuen Weltmeisterpaares zeigte er sich besonders angetan: “Der Titel ist nicht einfach zu interpretieren. Sie haben die Choreographie selbst entwickelt. Ich bin jedes Mal sehr angetan,  wenn ich sie sehe. Die verbundenen Augen von Kathrin Menzinger sind dabei natürlich etwas ganz Besonderes. Es ist beeindruckend mit welcher Intensität sie ans Werk gehen. Es war immer ihr Wunsch Weltmeister zu werden, nun sind sie sogar Doppel-Weltmeister.“

Vizeweltmeister wurden Marco Camarlinghi und  Martina Minasi mit ihrer Kür „Money“ (40,54 Pkt), Platz 3 ging an ihre Landsmänner Marco Spadafora und  Edvige Maria Bilotti (37,5 Pkt).

Würrer/ Arajs reüssieren bei den World Open Latein

Neben der Showdance – WM war das WDSF World Open in den Lateintänzen ein weiterer internationaler Höhepunkt am Tag 3 der Austrian Open. Dabei stach das russische Paar Anton Aldaev und Natalia Polukhina besonders hervor, sie konnten im Finale alle Tänze gewinnen und sicherten sich damit Platz 1. Auch Platz 2 ging mit Timus Yusupov/Sofia Kharina nach Russland. Bronze holten sich Konstantin Gorodilov und Dominika Bergmannova aus Estland.

Die amtierenden Staatsmeister Katharina Würrer und Gustavs Arajs stellten dabei,  in dem mit 146 Paaren dicht besetztem Feld,  noch einmal ihr internationales Leistungsniveau eindrucksvoll unter Beweis. Mit dem Erreichen des Seminfinale konnten sie ihr Wunschziel realisieren, am Ende zeigten sich Arajs/ Würrer über Platz 12 sehr glücklich.

Erschöpft, aber glücklich zog Katharina Würrer Bilanz: „Wir hatten nach der gestrigen WM eine sehr kurze Nacht und waren dementsprechend müde. Aber das Publikum hat uns so motiviert, dass wir noch einmal das Beste aus uns herausgeholt haben. Es war für uns von Anfang bis Ende ein perfektes Wochenende, wir nehmen viel Erfahrung und eine neue Selbstsicherheit mit!“

Goldmedaille zum Geburtstag

Für Furore sorgten Klemens Hofer und Barbara Westermayer. Bei den WDSF Rising Stars Standard konnten sie sich gegenüber 61 Paaren durchsetzen und standen am Ende am Podest ganz oben. Damit übertraf das ÖTSV – Paar alle Erwartungen und Barbara Westermayer machte sich als Geburtstagskind des Tages damit selbst das schönste Geschenk.

Die beiden waren an allen drei Tagen bei den Austrian Open unermüdlich im Einsatz, nach einer Silbermedaille bei Wiener Walzerkonkurrenz und Platz 27 bei den World Open in den Standardtänzen ist die unerwartete Goldmedaille der perfekte Abschluss.

Die frischgebackenen Sieger freudestrahlend: „Wir sind heute mit einem guten Gefühl aufs Parkett gegangen und konnten uns von Runde zu Runde steigern. Unser Ziel war das Finale, aber mit dem ersten Platz haben wir nicht gerechnet. Dieser Erfolg bedeutet uns sehr viel. Jetzt sind wir voller Selbstvertrauen für die Standard-WM im Dezember.“

Nach der WM ist vor der WM

Nach diesem absoluten Höhepunkt ist das WM-Jahr in Österreich für den Tanzsport noch nicht vorbei.  Am 12. Dezember treffen die besten Latein-Formationen in der Arena Nova Wiener Neustadt aufeinander, um ihren neuen Weltmeister zu küren. 

Bildnachweis: Weltmeister Kathrin Menzinger & Vadim Garbuzov

Copyright: Gerhard Janoch 

 

Die Ergebnisse der WDSF PD WM Showdance Standard finden Sie im Anhang.

Aller Ergebnisse der Austrian Open 2015 finden Sie auf der Seite der Austrian Open.

22. Austrian Open Championships

WDSF WM in den Lateinamerikanischen Tänzen

WDSF WM PD Showdance Standard

20. – 22. November 2015, Multiversum Schwechat

SOLLEREDER Anna, AS / 23.11.2015
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: