Facebook: ÖTSV Seite drucken

Die Zusammenkunft der Tänzer – Vienna Dance Concourse

Wie aus einer innovativen Turnieridee ein internationales
Tanzsportereignis der besonderen Art wurde

Wien, 21.Mai 2015. In wenigen Wochen, von 5. bis 7. Juni, findet im Wiener Rathaus der 22. Vienna Dance Concourse statt – ein internationales 3-Tages-Turnier mit einer langen Geschichte und einer Fülle von Kuriositäten. Vom Tanz der Farben über die Pinguine am Tanzparkett bis hin zu den „Seniors Only“ – der Vienna Dance Concourse hat nicht umsonst den Ruf, „das etwas andere Tanzturnier“ zu sein.

Tanz der Farben

Mehr als 20 Jahre liegt die Geburtsstunde des ersten Vienna Dance Concourse zurück. Anfang des Sommers 1993 fand der erste Austria Dance Concourse, so der anfängliche Name des Turniers, statt. Initialzündung war der damalige Wunsch einer Reihe aktiver und engagierter Tanzsportler nach einem Turnier, das nicht nur den Wettbewerb, sondern das „Zusammenkommen“ von Menschen, die die Leidenschaft und Faszination rund um das Tanzen teilen, in den Vordergrund stellt.  

In seinen Ursprüngen wurde der Vienna Dance Concourse  von mehreren Clubs gemeinsam veranstaltet und sollte den angereisten Tanzsportlern aus aller Welt ermöglichen, an einem langen Turnierwochenende an mehreren Bewerben teilzunehmen. So wurde der erste Concourse bei seiner Premiere auch auf zwei Veranstaltungsorte aufgeteilt, dem damaligen ANA Grand Hotel am Ring und dem Parkhotel Schönbrunn.

Als besonderes „Zuckerl“ für die Teilnehmer wurde neben den Hauptklassen Standard, Latein und Senioren Standard, auch ein „Teamwettbewerb“ veranstaltet. Für diesen „Tanz der Farben“ wurden die Teams per Los zusammengewürfelt und traten somit Klub- und Nationen-übergreifend gegeneinander an. Um auch das Publikum aktiv zu involvieren, konnten die Zuschauer ihr Favoritenpaar mit dem Kauf von Farblosen unterstützen. Wer auf den Sieger damit die richtige Losfarbe gesetzt hatte, wurde mit edlem Sekt belohnt. Der Legende nach, soll es Zuschauer gegeben haben, die mit bis zu 30 Sektflaschen den Heimweg antraten.

Ein weiteres Unikum des Concourse war für lange Zeit das sogenannte „Superfinale“, bei dem abschließend die besten acht Paare einer Kategorie noch einmal für eine finale Entscheidung gegeneinander tanzten. Für das Siegerpaar gab es einen Wanderpokal, eine eigens gestaltete Concourse – Statue.

Was Pinguine und Tanzen gemeinsam haben

Über die Jahre wuchs der Vienna Dance Concourse stetig, sowohl was die Teilnehmer- als auch was die Zuschauerzahlen betraf. Und so kam es 2000, beim 8. Vienna Dance Concourse, zur Premiere im Wiener Rathaus. Dessen eleganter Festsaal bietet optimale Bedingungen – aus sportlicher- und wettkampftechnischer Sicht, aber auch für Besucher. 

Im Laufe seiner Geschichte hat  der Vienna Dance Concourse eine Reihe von Veränderungen durchgemacht – was das Reglement, die einzelnen Kategorien und den Ablauf anbelangt.  Mit jedem Schritt und jedem Jahr wurde die Veranstaltung optimiert und verbessert, so dass der Vienna Dance Concourse heute für viele Tanzsportler aus aller Welt zu einem der attraktivsten internationalen Tanzsporthighlights im jährlichen Turnierkalender zählt.

Ein Kuriosum des Concourse sind die Pinguine, die sich jedes Jahr unter die Tänzer und ins Geschehen mischen. Pinguine erinnern mit ihrem schwarz – weißen Gefieder ein bisschen an Tänzer im Frack.  Seit einigen Jahren dienen die „Pinguine“ des Vienna Dance Concourse deshalb als fröhliche Ordner auf der Tanzfläche beim Einmarsch , der Siegerehrung und – natürlich – als lustiges Fotomotiv.

Das Buddy-System

Um den internationalen Teilnehmern des Vienna Dance Concourse auch die Stadt Wien auf eine sympathische und authentische Art näher zu bringen, wurde die „Partnerpaarschaft“ ins Leben gerufen. Dabei werden den ausländischen Paaren Adressen und Kontakt zu österreichischen Paaren vermittelt. Diese  helfen den Gastpaare, sich bei ihrem Aufenthalt in Wien während des Concourse besser zurecht zu finden und  stellen wichtige Informationen und persönliche Empfehlungen zur Verfügung. In dem 15jährigen Bestehen dieser „Partnerpaarschaften“ entstanden Freundschaften, die weit über das Tanzen hinausgehen und um die ganze Welt führen.

Die moderne „Marktnische“ des traditionellen Vienna Dance Concourse

Natürlich hat der Puls der Zeit auch vor dem Vienna Dance Concourse nicht Halt gemacht. Die Tanzsportorganisation hat sich gewandelt, neben modernster Informationsübermittlung, entsprechen auch Nennungs- und Berichterstattungsmöglichkeiten den aktuellsten Anforderungen. Als internationales Großturnier ist der Vienna Dance Concourse mittlerweile auch als Weltranglistenturnier gelistet, was ihn für viele Teilnehmer noch attraktiver macht. 

Den Veranstaltern des Vienna Dance Concourse ist es im stark besetzten Feld internationaler Tanzsportgroßveranstaltungen trotzdem gelungen, ihre Nische zu finden. Der Vienna Dance Concourse bietet die größte Startmöglichkeit, die ausschließlich für die Alterskategorie „Seniors“ veranstaltet wird, zu der man im Tanzsport ja bereits ab dem Alter 30/35 zählt. Und so werden auch heuer, zum 22. Vienna Dance Concourse, wieder mehr als 250 Paare aus aller Welt erwartet, die den Festsaal des Wiener Rathauses in den schönsten Ballsaal der Welt verwandeln.

22. Vienna Dance Concourse: Im schönsten Tanzsaal der Welt  

Der Vienna Dance Concourse wartet bei seiner 22.Auflage vom 5. bis 7. Juni 2015 mit einer Premiere auf. Erstmals findet auf heimischen Parkett eine WDSF-Weltmeisterschaft der Professional Division in Showdance Latin statt. Für Österreich gehen die ÖTSV – Paare Vadim Garbuzov und Kathrin Menzinger sowie Danilo Campisi und Maja Karolina Franke an den Start. Die WM am Sonntagabend, 7.Juni 2015, wird natürlich der krönende Abschluss des dreitägigen TanzSport-Festes. Doch schon ab Freitagmittag wird den Zuschauern mit zahlreichen Weltranglistenbewerben Tanzsport auf höchstem Niveau mit vielen Programmhöhepunkten geboten. 

Dabei fungiert das Wiener Rathaus traditionellerweise als ehrwürdiger Austragungsort für den WDSF Vienna Dance Concourse. Tanzsportler aus aller Welt reisen jährlich zu diesem Turnier nach Wien, auch heuer werden wieder weit über 200 Paare aus mehr als 20 Nationen erwartet.

Bildmaterial:

Vienna Dance Concourse 01/ Credit Regina Courtier

Vienna Dance Concourse 04/ Credit Andreas Kunar   

Das Bildmaterial steht bei Angabe des Fotocredits zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.

22. Vienna Dance Concourse 2015

WDSF Weltmeisterschaft Professional Division in Showdance Latein

5-.7..Juni 2015

Wiener Rathaus, Festsaal

 

Genauer Zeitplan: www.foxtrott.at

Akkreditierungsanfragen bitte an office@foxtrott.at

Tickets erhältlich über http://www.oeticket.com/


Die Tanz-Weltmeisterschaften 2015 in Österreich im Überblick

07. Juni 2015                          WM Professional Division Showdance Latein (im Rahmen des 22. Vienna Dance Concourse/ Wien)

21. November 2015              WM Latein (im Rahmen Austrian Open in Schwechat/ NÖ)

22. November 2015             WM Professional Division Showdance Standard (im Rahmen der Austrian Open in Schwechat/ NÖ)

12. Dezember 2015               WM Formation Latein (Wr. Neustadt/NÖ) 

SOLLEREDER Anna, AS / 22.05.2015
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: