Facebook: ÖTSV Seite drucken

Das größte Tanzturnier der Welt ruft

Stuttgart, 12.August 2015. Am Dienstag, 11.August, wurde das weltgrößte Tanzturnier, die German Open Championships, in Stuttgart eröffnet. Jährlich pilgert alles, was in der internationalen Tanzszene Rang und Namen hat, im August nach Deutschland. Heuer sind es insgesamt 4.500 Tanzpaare, unter ihnen die absolute Weltspitze. Für fünf Tage verwandeln sie Stuttgart in ein Tanzsportmekka. Auch Österreich ist heuer mit zahlreichen Paaren aus allen Altersklassen vertreten, unter ihnen mit Katharina Würrer und Gustavs Ernests Arajs auch die amtierenden Staatsmeister Latein.

Höhepunkt mit österreichischer Beteiligung

Die German Open Championships sind das Tanzturnier der Superlative. 4.500 Paare, aus 57 Nationen, von der Jugend bis zu Senioren, unter ihnen mehrfahre Welt- und Europameister – das alles unterstreicht die sportliche Bedeutung der German Open Championships. 41 Bewerbe werden in den fünf Tagen absolviert, täglich werden mehrere Finals zu sehen sein. Für die Tänzer und Tänzerinnen ebenso ein Höhepunkt im jährlichen Turnierkalender wie auch für die Zuschauer, die auch heuer wieder für ausverkaufte Ränge sorgen.

Sportlicher Höhepunkt innerhalb der German Open Championships (GOC) ist der Grand-Slam der World Dance Sport Federation (WDSF) für die Amateure in Standard und Latein. Nach Helsinki, Wuhan und Hongkong ist Stuttgart damit die vierte von fünf Stationen der international bedeutendsten Turnierserie der WDSF. Das Finale geht traditionell im Dezember im chinesischen Shanghai über die Bühne.

Der Grand Slam Latein startet bei den GOC am Donnerstag, dass Finale ist für Freitagnacht angesetzt. Bei einem Blick auf die Nennliste wird klar, hier tanzen die Besten der Besten und das in großer Zahl. Insgesamt sind 362 Paare für den Grand Slam Latin genannt, eine Handvoll davon gehen für Österreich an den Start.

Auch das Glück spielt mit

Für den Grand Slam Latein starten die amtierenden Staatsmeister Katharina Würrer und Gustavs Ernests Arajs. Trotz ihres jungen Alters, sind Würrer/Arajs schon alte „GOC-Hasen“. Bereits in den vergangenen Jahren waren sie regelmäßig in Stuttgart zu Gast. „Wir treten unsere Reise nach Stuttgart ohne Nervosität an, im Vordergrund steht die Vorfreude. Die Atmosphäre bei den German Open Championships ist etwas ganz besonders, es ist wie ein eigenes Tänzer-Dorf und alle Superstars sind vor Ort,“ zeigt sich Katharina Würrer kurz vor der Abreise ganz entspannt. Nach einer kurzen Erholungsphase zu Sommerbeginn standen die letzten Wochen wieder ganz im Zeichen des intensiven Trainings. Das Paar fühlt gut vorbereitet, auch wenn Würrer zugibt: „Bei einem Turnier dieser Größenordnung und mit einem so dichten und umfangreichen Starterfeld gehört auch eine Portion Glück dazu. Es hängt viel davon ab, in welche Gruppe man gelost wird. Letztes Jahr kamen wir unter die Top 96, das gilt es heuer zu toppen.“

Am gleichen Parkett bewegt sich mit Klemens Hofer und Barbara Westermayer ein weiteres Paar aus dem Hauptkader des Österreichischen TanzSport-Verbandes. Sie gehen auch im Standard-Bewerb des Grand Slam, der am Freitag beginnt, an den Start. Genannt sind für diesen Bewerb auch die österreichischen Kaderpaare Vaclav Malek/ Catharina Dvorak, Roland und Sabine Pux, sowie Michael und Christina Walter.

Alle Informationen und Ergebnisse der German Open Championships 2015.

13.08.2015
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: