Facebook: ÖTSV Seite drucken

AOC 2014 Tag 1: Ein unerwarteter Finaleinzug und 4x Gold für Russland

Am Freitag feierten die Austrian Open Championships im Multiversum Schwechat einen mehr als gelungenen Auftakt. Zur großen Freude der Verantworltichen zogen Eva Fus und Christoph Holczik im Bewerb Rising Stars Latein ins Finale ein und belegten dort den 7. Platz. Auch bei den Senioren war Österreich im Standard-Bewerb mit Sabine Zwick/Peter Gleiszner vertreten. Ganze acht von 21 Bewerben wurden am Freitag ausgetragen. Russland sicherte sich gleich vier Mal den ersten Platz, Deutschland darf sich über zwei Siege freuen. Zum ersten Mal überhaupt trug sich ein Paar aus China bei den Austrian Open Championships in die Siegerlisten ein. Am Samstag wartet das große Highlight – die Weltmeisterschaft der Standardtänze!

Jubel brach im Multiversum Schwechat aus, als feststand, dass Eva Fus und Christoph Holczik im Finale bei den Rising Stars stehen. Der perfekte Auftakt für das weltweit zweitgrößte Tanzturnier, wie auch ÖTSV-Präsident Hermann Götz bestätigt: „Ein Erfolg mit dem wir nicht unbedingt gerechnet haben. Die Freude ist riesengroß.“

Das Starterfeld bei den Rising Stars Latin bestand aus insgesamt 78 Paaren.

China erstmals ganz oben auf dem Treppchen

Zum ersten Mal durfte sich mit Ting Zhuang und Hou Yao ein chinesisches Paar zum Sieger bei den Austrian Open küren. Bei den Rising Stars Latein versetzten sie die deutsche Paarung Anna Salita/Artur Balandin, sowie das tschechische Paar Klara Chovancikova/Vaclav Masaryk auf die Plätze.

Ausnahmetänzer aus Russland

In vier der acht Bewerbe erklang bei der Siegerehrung die russische Nationalhymne. In der Professional Divison Latein, in der auch Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov geplant hatten an den Start zu gehen, waren Angelina Nechkhaeva und Vitaly Panteleev das Maß aller Dinge. Auch bei den Junioren zeigten die Russen auf. Im Bewerb Juvenile I + II bestand das gesamte Podest aus russischen Paaren. Den Sieg sicherten sich Olga Zamilatskaya/Kirill Shemerda. Auch bei der Klasse darüber, Junior I + II, dominierten zwei russische Paare – Anastasia Polonskaya/Danila Mazur holten Platz 1 vor Ekaterina Avramenko/Kirill Pokorsky. Damit nicht genug, sicherten sich Anna Makarenko/Sergey Makarenko bei den Senioren I Latein den Sieg.

Weltmeisterschaft der Standardtänze – Finale als großes Ziel

Bei der am Samstag stattfindenden WM ist Österreich mit den Paaren Ekaterina Prozorova mit Vasily Kirin und Stefanie Krausz mit Markus Hackl vertreten. Für beide Paare sind die Ziele und Erwartungen hoch gesteckt. Ingrid Fussek, Natinoaltrainerin ÖTSV: „Durch Prozorova/Kirin wird Österreich von einem sehr starken Paar vertreten.“

Nationaltrainer Helmut Hanke ergänzt: „Ich setze sehr große Hoffnungen in beide Paarungen. Es gibt ein Wunschziel, das lautet Finale und Viertelfinale und es gibt ein Realziel. Man muss sich seine Ziele jedenfalls hoch stecken.“

Bei der WM der Standardtänze am Samstag, 15. November, treten die besten Paare der Welt an um über fünf Tänze – Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slow-Foxtrott und Quickstep – die Besten der Besten zu küren. Als große Favoriten auf den Titel gelten das deutsche Paar Simone Segatori und Annette Sudol, sowie ihre russischen Herausforderer Dmitry Zharkov und Olga Kulikova.

Showeinlage von Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov

Im Vorjahr konnten Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov ihre Amateurkarriere, bevor sie zu den Profis wechselten, mit dem Sieg in der Wiener Walzer Konkurrenz im Rahmen der AOC 2013 krönen. Diesen Titel können sie heuer leider nicht verteidigen, da sich Kathrin Menzinger erneut die Rippe gebrochen hat. Ihre Fans möchten die Europameister und Vize-Weltmeister aber nicht enttäuschen und geben am Samstag ihre Siegerkür zu „Rise like a Phoenix“ zum Besten. Kathrin Menzinger: „Es ist sehr schade, dass wir heuer am Bewerb nicht teilnehmen können. Die Austria Open Championships sind der größte und schönste Bewerb in Österreich und überhaupt der zweitgrößte Weltweit. Es ist aber eine Ehre für uns, dass wir unsere Kür am Samstag als Showeinlage zeigen dürfen.“

Alle Ergebnisse der AOC 2014 http://www.austrianopen.at/de/aoc/nennungen/

Fotos zu Tag der AOC 2014

Downloadlink

Fotos bei Namensnennung für redaktionelle Zwecke honorarfrei.

Copyright: Herbert Brunda

SOLLEREDER Anna, AS / 15.11.2014
News: Ergebnisse Inland
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: