Facebook: ÖTSV Seite drucken

Aller Guten Dinge sind Drei

Kirin/ Prozorova erneut Staatsmeister Standard

Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova vom UTSC Forum Wien wurden bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft Standard 2016 ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und sicherten sich ihren dritten Titel in Folge. Die internationale Wertungsrichterriege setzte das Paar durchgehend auf Platz 1. Der Vizetitel ging an Vaclav Malek und Catharina Dvorak (TSK Juvents-Wien), auf Platz 3 folgten ihre Vereinskollegen Klemens Hofer und Barbara Westermayer. In der A-Klasse reüssierten Zan Caks/Chelsea Roatis-Iacob.

Titel-Triple vollbracht

Das Who-is-Who der österreichischen Standardszene hatte sich  am Samstagabend auf der großen Tanzfläche im Bundesschulzentrum in St. Veit an der Glan versammelt, um das neue Staatsmeisterpaar zu küren. Für die Austragung zeigte sich der Tanzsportklub Herzogstadt verantwortlich, der für einen ansprechenden Rahmen und eine stimmungsvolle Veranstaltung sorgte.

Zum Auftakt ging die A-Klasse in den Bewerb, das Teilnehmerfeld mit 13 Paaren war diesmal besonders interessant. Zahlreiche neue Paarungen und neue Gesichter, die Aufsteiger aus der B-Klasse, sorgten für spannende Wettkämpfe. Als Sieger setzte sich das Grazer Paar Zan Caks/ Chelsea Roatis-Iacob, vor zwei Wiener Paaren Thomas Weiner/ Stefanie Kargl und Meinrad Wechselberger/ Patricia Testori durch. Insgesamt waren im Finale sechs Paare aus vier Bundesländern vertreten.

In der höchste Leistungsklasse S gingen hingegen einmal mehr Vasily Kirin und Ekaterina Prozorova als eindeutige Sieger hervor. Das Paar konnte in allen fünf Tänzen überzeugen, die ausschließlich international besetze Riege der sieben Wertungsrichter würdigten die herausragende Leistung der nunmehrigen dreifachen Staatsmeister Standard  mit den höchsten Bewertungspunkten.

„Es war ein fantastischer Abend für uns. Das Publikum hat uns toll unterstützt und wir haben jeden Tanz genossen. Jetzt heißt zurück ins Training und wieder voll auf WM-Kurs,“ zeigte sich Ekaterina Prozorova  nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung sehr glücklich.

Die Drittplatzierten aus 2015, Vaclav Malek und Catharina Dvorak, die erst vor kurzem ihr Comeback nach der Verletzungspause feierten, zeigten sich sehr präsent und sicherten sich den Vizetitel. 

Freudestrahlendes Resümee der frischgebackenen Vize-Staatsmeisterin Catharina Dvorak: „Wir freuen uns sehr über den Titel. Vaclavs Verletzungen haben dazu geführt, dass wir keine große Erwartungen hatten. Wir konnten im Finale sehr frei tanzen, im Gegensatz zu früheren Staatsmeisterschaften waren wir diesmal gar nicht kopflastig. Ich schätze, dass das sogar den Ausschlag gegeben hat. Wir hatten einfach sehr viel Spaß auf der Tanzfläche.“

Platz 3 ging an ihre Vereinskollegen vom TSK Juventus Wien und letztjährigen Vizemeister, Klemens Hofer und Barbara Westermayer.

„Es war eine schön organisierte Meisterschaft mit tollem Publikum. Wir waren mit unserem Tanzen zufrieden und konnten viele Dinge umsetzen. Das Ergebnis war diesmal nicht zu unseren Gunsten, aber wir gratulieren allen unseren Kolleginnen und Kollegen. Wir werden weiter arbeiten – die nächsten beiden Wochen stehen ganz im Fokus der Vorbereitung auf die beiden Weltmeisterschaften,“ blickt Barbara Westermayer nach vorne.

Die Plätze 4,5,6 blieben gegenüber dem Vorjahresergebnis unverändert.

Ergebnisse Österreichische Staatsmeisterschaft Standard 2016

05.November 2016, St.Veit/Glan

  1. Vasily Kirin/ Ekaterina Prozorova (UTSC Forum – Wien)
  2. Vaclav Malek/ Catharina Dvorak ( TSK Juventus – Wien)
  3. Klemens Hofer/ Barbara Westermayer ( TSK Juventus – Wien)
  4. Andrii Kamyshinyi/ Karina Shpakovskaya ( ATSC Imperial – Wien)
  5. Thomas Reininger/ Kristy Puusepp (UTSK Casino – Wien)
  6. Roland Pux/ Sabine Pux ( TSC Union – Linz) 
SOLLEREDER Anna, AS / 06.11.2016
News: Presseaussendungen
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: