Facebook: ÖTSV Seite drucken

Änderungen Turnierabwicklung ÖTSV

Was ändert sich in Zukunft an der Turnierabwicklung beim ÖTSV?

1. 9. 2014

Ab diesem Tag geht das Nennungsportal des ÖTSV in Betrieb. 

Alle Nennungen für Turniere, die im Rahmen des ÖTSV durchgeführt werden, müssen über dieses Portal abgegeben werden.
Für die Veranstalter verändert sich dadurch wenig bis gar nichts.

In der Turnierausschreibung werden einige wenige Daten zusätzlich erfasst (zum Beispiel den Administrator für das jeweilige Turnier und ähnliches), damit wir automatisch ein Turnier im Nennungsportal erzeugt, über das dann für das jeweilige Turnier genannt werden kann. Der Veranstalter erhält von jeder Nennung, die erfolgt, ein E-Mail an die Nennungs-E-Mail-Adresse, die in der Ausschreibung angegeben ist. Am Ende der Nennungsfrist (und auch jederzeit dazwischen) kann vom Veranstalter über das Aktivenportal eine Liste mit allen Nennungen abgerufen werden. Diese Liste enthält alle Daten der Paare, die für eine Turnierabwicklung notwendig sind (aktuelle Punkte des Paares, Pflichtstarts, notwendige Aufstiegspunkte, u.s.w.). Paare, die keine gültige ÖTSV-Jahresstartlizenz  zum Zeitpunkt der Nennung gelöst haben, können sich nicht anmelden.

Soweit Turnierabwicklungssysteme heute Schnittstellen zu Nennungsmodulen haben, sind wir mit deren Entwicklern in Verbindung, damit sie die neuen Möglichkeiten nutzen können.
Für die TanzSportler verändert sich auch nur wenig. Nennungen können direkt aus der Ausschreibung heraus vorgenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Nennungen laut der Turnierordnung durch die TanzSportler selber möglich sind, sofern der Klub dies zulässt. Die Verantwortung bezüglich der Richtigkeit der Nennung liegt aber immer beim Klub. Die TanzSportler werden aufgefordert, sich bei Ihrem Klubverantwortlichen zu erkundigen, ob Sie selbstständig nennen dürfen.

Durch einen Klick auf den Link „Nennungen“ in den Ausschreibungen landen Sie direkt im Nennungsportal des ÖTSV.

Wenn das Paar gerade nicht im Aktivenportal des ÖTSV angemeldet ist, erscheint davor noch der Login-Bildschirm. 

Die Daten des Paares sind dort schon vorausgefüllt und als Klassen werden nur Klassen angeboten, die der Altersklasse und der Disziplin entspricht, für die das Paar eine aktuell gültige Startkarte gelöst hat. Das Paar erhält für jede Nennung automatische ein Bestätigungs-E-Mail.

TanzSportler, die nicht dem ÖSTV angehören (also Breitensportler oder auch ausländische Gäste bei unseren Turnieren), müssen sich einmalig im Aktivenportal anmelden und können sich dann mit diesem Login jederzeit bei ÖTSV-Turnieren anmelden. Über diesen Zugang ist in der Zukunft eventuell auch einmal eine Vernetzung mit unseren Partnerverbänden (automatische Ergebnisübermittlung) möglich.
ÖTSV-Paare können sich nur anmelden, wenn sie zum Zeitpunkt der Nennung eine gültige ÖTSV-Jahresstartlizenz haben. Eine Nennung über den Zugang für ausländische Paare ist unzulässig. Es werden keine Punkte angerechnet und jeder Missbrauch wird geahndet.

1. 1. 2015

Ab diesem Zeitpunkt gibt es keine Startbücher mehr. Die Information über die getanzten Turniere kann jede TanzSportlerin und jeder TanzSportler seinem Aktivenportal entnehmen und auch ausdrucken.
Zur Identifikation beim Turnier ist der ÖTSV-Ausweis vorzulegen – ohne Vorlage kann nicht gestartet werden! Der Ausweis hat einen Strichcode aufgedruckt, der mit einem herkömmlichen Kartenleser gescannt werden kann. Paare, die eine WDSF-ID-Card haben, können auch diese zur Identifikation verwenden, der ÖTSV-Ausweis muss aber dennoch ausgestellt werden.
Der ÖTSV-Ausweis hat ab Ausstellungsdatum eine Gültigkeit von 5 Jahren. Die Ausstellung im Rahmen der Ersteinführung ist kostenlos. Eine Neuausstellung des Ausweises ist folgenden Fällen nötig:
- Klubwechsel
- Staatsbürgerschaftswechsel
- Ablauf der Gültigkeit
- Verlust
- Beschädigung
Die Turnierveranstalter bekommen über das Nennungsportal alle notwendigen Daten für ein Turnier, tragen dort die Ergebnisse ein und melden dem ÖTSV die Ergebnisse – wie schon bisher - bis Dienstag, 24:00 Uhr nach einem Turnierwochenende zurück. Die Verarbeitung erfolgt am Mittwoch und ab Donnerstag können die Turnierveranstalter die Daten für das neue Wochenende laden.
Als Unterstützung wird es (schon ab dem 1. 9. 2014) für jedes Turnier ein Excel-Sheet geben, in das nur noch die Platzierung der Paare eingetragen werden muss. Das Excel-Sheet  erzeugt in der Folge automatisch die notwendige Rückmelde-Datei für den ÖTSV. Aufstiege sind in diesem Excel-Sheet sofort sichtbar.

Für Auslandsstart muss sich jede TanzSportlerin und jeder TanzSportler seine aktuelle Startberechtigung unmittelbar vor der Abreise zum Turnier ausdrucken. Die bereits jetzt verfügbare Startberechtigung, welche 2014 die Vignette ersetzt wird noch um die aktuelle Punkteanzahl ergänzt, sodass Aufstiege auch im Ausland (wie heute mit den Startbüchern) nachvollziehbar sind.

Geplant ist auch die Erstellung vorausgefüllte Excel-Sheets (mit den Daten aus dem Nennungsportal), mit denen ein Turnier inklusive der Rückmeldung an den ÖTSV einfach abgewickelt werden kann.

STEINERBERGER Peter, PS / 04.08.2014
News: ÖTSV allgemein
World DanceSport Federation SportMinisterium

News aus dem Tanzsport:

Klubs in deiner Nähe:

Bundesland: